Leben mit einem Herzfehler

An der internationalen «Tough Hearts» Konferenz 2014 in Baar im Kanton Zug, treffen sich bis Ende Woche Herzspezialisten und Menschen mit einem angeborenen Herzfehler. Sie diskutieren medizinische Fragen und sprechen über Alltagsprobleme. Im «Treffpunkt» erzählen betroffene Menschen ihre Geschichte.

EKG eines Patienten auf dem Monitor.
Bildlegende: Lebenswichtig: Das EKG verrät viel über das Herz eines Patienten. Keystone

In der Schweiz leben schätzungsweise 25'000 Erwachsene mit einem angeborenen Herzfehler. Die meisten sind im Kindesalter operiert worden. Aber die wenigsten Herzfehler sind nach einer Operation geheilt.

Narben am Herzen, Prothesen und Herzschrittmacher brauchen eine lebenslange Nachsorge. Im «Treffpunkt» erzählt eine betroffene Frau ihre Geschichte.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Krispin Zimmermann