«Miss Moneypenny» oder: Wie Assistentinnen heute anders sind

Über Assistentinnen – oder Sekretärinnen, wie sie früher hiessen – halten sich bis heute unverrückbare Klischees: «Vorzimmerdrache», «Kaffeegango», «Tippmamsell». Der «Treffpunkt» zeigt, wie der Beruf im Jahr 2018 ist.

Eine Sekretärin in einem Büro in ihrem Element. Filmstill aus Film von 1976 über Watergate Affäre.
Bildlegende: Filmstill aus «All the President's Men» (1976) über die Watergate Affäre Keystone / STR

Assistentinnen von heute sind oft Powerfrauen. Sie bestimmen und verantworten die komplette Agenda ihres Chefs und verwalten seine sämtlichen Mails. Sie organisieren Konferenzen und stellen Events auf die Beine. Der Chef und seine Assistentin sind ein Team. Sie müssen sich gegenseitig hundertprozentig vertrauen. Und der Chef von heute holt sich seinen Kaffee selber.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Jürg Oehninger