Ramadan feiern in der Schweiz

Zwischen 400'000 und 450'000 Muslime leben in der Schweiz. Viele davon feiern jetzt den Fastenmonat Ramadan. Diese Zeit sei mit der Adventszeit der Christen zu vergleichen, sagt Islamwissenschaftlerin Dilek Ucak in der Sendung «Treffpunkt». Zwar werde gefastet, aber man suche Besinnlichkeit.

In der Morgendämmerung und bei Sonnenuntergang wird das Fasten gebrochen.
Bildlegende: In der Morgendämmerung und bei Sonnenuntergang wird das Fasten gebrochen. Keystone

Muslime die den Ramadan feiern, dürfen nach dem Morgengrauen und vor dem Sonnenuntergang nichts essen, trinken und nicht rauchen. Auch Sex ist nicht erlaubt.

Wie kann der Ramadan in der Schweiz gefeiert werden? Sind die fastenden Muslime in der westlichen Welt eingeschränkt? Diese Fragen möchte die «Treffpunkt»-Sendung beantworten und über Erfahrungen von Hörer und Hörerinnen mit dem Ramadan reden.

Video «Zum islamischen Ramadan» abspielen

Zum islamischen Ramadan

4:17 min, aus Bilder zum Feiertag vom 15.7.2015

Moderation: Daniel Fohrler, Redaktion: Beatrice Gmünder