«Was passiert da eigentlich in Afrika?»

Manch einer fragt sich, was in Afrika los ist, wenn er Reportagen über die hungerleidende Bevölkerung in diversen Ländern verfolgt. Im «Treffpunkt» stellen sich Afrika-Experte Ruedi Küng und Hilfswerkvertreter genau dieser Frage.

Arzt untersucht eine Somalierin.
Bildlegende: Eine Somalierin wird in einer mobilen Klinik untersucht. Keystone

Ruedi Küng beschäftigt sich seit über 30 Jahre mit dem afrikanischen Kontinent. Auf seinen vielen Reisen und während seiner Tätigkeit als ehemaliger DRS-Afrikakorrespondent hat er viele der betroffenen Länder besucht.


Ruedi Küng erklärt im «Treffpunkt» die gesellschaftliche und politische Lage von Somalia, dem Südsudan und den Länder um den Tschad-See. Auch Hilfswerkvertreter, die kürzlich in diesen Ländern unterwegs waren, berichten über die Situation. Sie zeigen auf, welche Möglichkeiten Hilfswerke beispielsweise in kriegsgeschädigten Ländern überhaupt haben und machen deutlich, wie ihre Organisation die Spenden einsetzt.

Redaktion: Ladina Spiess