Wie aus Freiwilligenarbeit Neues entstehen kann

Ohne Freiwilligenarbeit geht in der Schweiz nichts. Jedes Jahr setzen sich 2,7 Millionen Menschen freiwillig für Andere ein – das sind rund 665 Mio. Stunden! In der Sendung «Treffpunkt» zeigen wir, dass durch Freiwilligenarbeit auch Neues entstehen kann.

Freiwillige auf einer Bühne in einem Fernsehstudio.
Bildlegende: Jedes Jahr engagieren sich 2.7 Millionen Schweizerinnen und Schweizer freiwillig. SRF

Katrin Jaggi hat letztes Jahr eine Schule für jugendliche Asylsuchende mitgegründet. Stolz sagt sie: «Unsere Schule ‹Welcome2school› ist dank der Aktion ‹Helden des Alltags› so populär geworden, dass wir die Schule vergrössern konnten und neu auch fünf Teilzeitstellen haben».

Auch Yannick Cavallin erinnert sich an die Teilnahme bei «Helden des Alltags». Der Thurgauer hat sein Behindertenfussballclub in den FC Kreuzlingen integriert. «Dank der Nomination durfte ich schon einen Basketballverein beraten und plane den Aufbau einer Juniorenabteilung».

Die beiden Finalisten der letzten Wahl machen in der Sendung Mut, sich ebenfalls freiwillig zu engagieren.

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Sirio Flückiger