Damit Milch in der Pfanne bleibt

Wer schon einmal Bier in ein fettiges Glas gefüllt hat, weiss, dass es kaum Schaum gibt. Der Grund: Die Fettsubstanz verringert die Oberflächenspannung der Schaumbläschen. Die Blasen platzen.

Milch.
Bildlegende: Als Alternative kann man auch einen Suppenlöffel schräg in die Pfanne stellen oder hinein legen. Colourbox

Diesen negativen Effekt drehen «SRF 1»- Hörer ins Positive. Vor dem Erhitzen mit dem Finger etwas Butter an den inneren Pfannenrand streichen. Kocht die Milch über, stoppt die Masse unterhalb des Butterrandes.

Dasselbe funktioniert beim Spaghettiwasser. Oder man gibt
gleich ein paar Tropfen Öl ins Wasser. «Echte» Italiener kochen
ihr Nudelwasser jedoch ohne Öl.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Krispin Zimmermann