Fliesspapier und Tiefkühler gegen Wachsflecken

Der eine oder andere Wachstropfen auf Textilien erinnert noch an die Feiertage mit viel Kerzenlicht. Die gute Nachricht lautet: Wachsflecken lassen sich ausbügeln. Zuerst das Wachs wegkratzen, dann vor unter hinter die Textilie ein Löschpapier legen und bei mittlerer Temperatur ohne Dampf bügeln.

Ein schwarzer Kerzenständer mit drei unterschiedlich stark abgebrannten Kerzen, die allesamt viel Wachsspuren hinterlassen haben.
Bildlegende: Wachsreste auf einem Kerzenständer lassen sich auf verschiedene Art und Weise entfernen. istockphoto

Der Wachsfleck wird so lange ausgebügelt, bis sich keine neuen Flecken mehr auf dem Löschpapier bilden. Danach wird das Wäschestück in der Maschine gewaschen.

Um Wachs aus Kerzenständern zu entfernen, gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Kerzenständer (ausser solche aus Zinn) für ein paar Stunden in den Tiefkühler legen. Durch den Gefrierprozess zieht sich das Wachs zusammen und lässt sich einfacher entfernen.
  • Das Wachs mit Hilfe eines Haarföhns schmelzen und mit einem Haushaltspapier entfernen.
  • Kerzenständer bei 50°C in den Backofen legen. Der Ständer sollte hitzebeständig und das Blech mit Backpapier ausgelegt sein.

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Krispin Zimmermann