Im Geschirrspüler lauert der Rost

Weist maschinell gewaschenes Besteck Rostflecken auf, handelt es sich in den meisten Fällen um sogenannten «Flugrost». Dieser entsteht, wenn sich Rostpartikel im Geschirrspüler von fremden Quellen lösen. genau hier sollte man ansetzen.

Geschirr wird in den Geschirrspüler gelegt.
Bildlegende: Um «Flugrost» auf dem Besteck zu vermeiden, sollte die Abwaschmaschine frei von Rostquellen sein. colourbox

Typische Auslöser von «Flugrost» sind rostige Geschirrkörbe, Schrauben an Pfannendeckel oder alte Rüstmesser und Sparschäler. Daher vor dem Waschen Geschirr und Maschine auf Roststellen überprüfen und Rüstmesser sowie Sparschäler immer von Hand abwaschen.

«Flugrost» lässt sich trocken mit einem Lappen entfernen. Bei hartnäckigen Flecken hilft etwas Zahnpasta. Bleiben Flecken zurück, sollte der Messerschmied konsultiert werden.

Um dauerhaften Schäden durch Rost vorzubeugen, verschmutztes Besteck nicht Tage lang im Geschirrspüler liegen lassen. Teure Messer generell von Hand abwaschen, um die Klinge zu schützen.

Autor/in: Zimmk, Redaktion: Krispin Zimmermann