Landjäger schälen: So geht's einfacher

Die Haut von Landjägern hält meist hartnäckig und lässt sich nur in Fetzen ablösen. Dies, weil die Würste bei der Herstellung getrocknet und geräuchert werden. Dadurch verbindet sich die Haut sehr stark mit dem Brät. Wird die Wurst befeuchtet, lässt sich die Haut unter Umständen besser ablösen.

Vier Paar Landjäger auf einem Holzbrett vor einem angebrochenen Baguette-Brot.
Bildlegende: Landjäger sind zum Beispiel als Zwischenverpflegung auf Wanderungen sehr beliebt. istockphoto

Die Beschaffenheit der Haut eines Landjägers spielt fürs Ablösen eine wichtige Rolle. Besteht sie aus Naturdarm, stehen die Chancen sehr gut, die Haut nach der Befeuchtung in einem Stück ablösen zu können. Weniger gut funktioniert der Trick, wenn Haut aus Kollagen, also tierischem Eiweiss, verwendet wurde. Diese haftet viel stärker.

Wer auf Nummer sicher gehen will, kann auch Landjäger ohne Haut kaufen. Durch den aufwändigeren Herstellungsprozess sind diese jedoch teurer als solche mit Haut.

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Krispin Zimmermann