Sauberes Silberbesteck

Silberbesteck soll man nicht horten, sondern brauchen. Wer das Besteck nur an Feiertagen benutzt, kann es vakuumieren. Benutzt man einen grossen Vakuumbeutel für Kleider, dann man das Besteck direkt im Besteckkoffer luftdicht lagern. 

Ausgekleidete Besteckschublade mit Besteck.
Bildlegende: Nur noch ganz wenige «Etuibauer» kleiden Besteckschubladen von Hand aus. Gottschack AG

Um Silberbesteck zu reinigen, benutzen viele «SRF1» Hörer einen Lappen und Zahnpasta. Andere Hörer schwören auf Aluminiumfolie. Dieses legen sie auf den Boden einer Schüssel, Pfanne oder direkt in den Ausguss. Den Behälter etwa zur Hälfte mit heissem Wasser füllen. Pro Liter eine Handvoll Salz dazu streuen. Das Besteck für etwa eine Minute ins Wasser legen, sodass es in Kontakt mit der Aluminiumfolie steht. Danach mit Spülmittel reinigen und trockenreiben. Lässt die Wirkung des Wassers nach, muss die Aluminiumfolie ersetzt werden.

Achtung: Silberschmiede raten von diesen Tricks ab. Einerseits verschwindet durch das Alu-Wasserbad eine allfällige Patina, die absichtlich ins Besteck eingearbeitet wurde. Anderseits könne das Silber dauerhaft beschädigt werden. Die Reinigung mit Zahnpasta sei schonender, würde jedoch minime Kratzer hinterlassen.

Redaktion: Krispin Zimmermann