Lucerne Festival: Komponistin und Dirigentin in Personalunion

Keine Berührungsängste. Vor nichts und niemandem. Die Komponistin und Dirigentin Konstantia Gourzi.

Konstantia Gourzi
Bildlegende: imago/eventphoto54

Am Pult der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY gibt sie ihr Debut, hebt ein eigenes neues Orchesterwerk aus der Taufe und stellt ihm drei Stücke aus den fünfziger und sechziger Jahren gegenüber: ein archaisches Opferritual von Iannis Xenakis, Unendlichkeitsvisionen von Per Nørgård und György Ligetis funkensprühendes Concert Românesc.

Iannis Xenakis: Le Sacrifice aus «Anastenaria» für Orchester
Per Nørgård: Voyage into the Golden Screen für Orchester
Konstantia Gourzi: Ny-él, two Angels in the White Garden für Orchester (Uraufführung)
György Ligeti: Concert Românesc

Orchester der Lucerne Festival Academy
Konstantia Gourzi, Leitung

Konzert vom 21. August 2016, KKL Luzern

Redaktion: Florian Hauser