Neujahrsvorsätze: Warum so viele Leute scheitern

  • Samstag, 3. Januar 2009, 12:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 3. Januar 2009, 12:40 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 3. Januar 2009, 14:36 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 3. Januar 2009, 23:03 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 4. Januar 2009, 0:06 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 4. Januar 2009, 4:03 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 4. Januar 2009, 7:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 4. Januar 2009, 15:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 4. Januar 2009, 23:33 Uhr, DRS 4 News

Es ist wieder einmal so weit: Die Neuahrsvorsätze sind gefasst und die Motivation ist noch ungetrübt. Die einen wollen abnehmen, die andern Sport betreiben, weniger Geld ausgeben oder sich mehr Zeit für die Familie gönnen. Dennoch überleben die meisten Vorsätze nicht einmal bis März.

Zwei amerikanische Forscherinnen haben kürzlich analyisiert, warum so viele Leute scheitern und was man tun kann, damit es für 2009 vielleicht doch klappt.

Ausserdem:

  • Blindsight: Warum ein Patient des Genfer Kantonsspitals blind ist, trotzdem aber noch sehen kann.
  • Zum UNO-Jahr des Gorillas 2009: Interview mit dem Gorillaforscher Thomas Breuer
  • Vorschau auf das Darwin-Jahr

Beiträge

  • 2009: Das UNO-Jahr des Gorillas

    2009 ist das UNO-Jahr des Gorillas. Im Mittelpunkt vieler Tierschutz- und Forschungsorganisationen stehen dabei die Rettung einzelner Tiere, aber vor allem auch der Kampf gegen die Wilderei und der Erhalt der Regenwälder und Tierschutzbemühungen.

    Thomas Breuer verbringt die meiste Zeit in der Republik Kongo und bebobachtet als Forscher der amerikanischen Wildlife Conservation Society Flachlandgorillas.

    Christian Heuss

  • Neujahrsvorsätze: Warum so viele Leute scheitern

    Es ist wieder einmal so weit: Die Neuahrsvorsätze sind gefasst und die Motivation ist noch ungetrübt. Die einen wollen abnehmen, die andern Sport betreiben, weniger Geld ausgeben oder sich mehr Zeit für die Familie gönnen. Dennoch überleben die meisten Vorsätze nicht einmal bis März.

    Zwei amerikanische Forscherinnen haben kürzlich analyisiert, warum so viele Leute scheitern und was man tun kann, damit es für 2009 vielleicht doch klappt.

    Madeleine Amberger

  • Ermöglicht visuelle Wahrnehmung: Der visuelle Cortext (rot).

    Blindsight: Sehen trotz Blindheit

    Die Grenze zwischen Bewusstem und Unbewusstem ist eine Faszination für die Hirnforschung. Der Fall eines Patienten des Genfer Kantonsspitals, der unter «Rindenblindheit» (engl.

    «Blindsight») leidet, führte nun die Hirnforscher näher an die feine Linie zwischen den beiden Bewusstseinszuständen heran.

    Der Patient T.N. erlitt innerhalb weniger Wochen zwei Schlaganfälle und verlor dadurch beide Sehzentren. Und obwohl er nun auf beiden Augen vollständig blind ist, kann er auf Bildern den Gefühlsausdruck von Gesichtern deuten oder weicht beim gehen automatisch Hindernissen aus.

    Patrik Tschudin