Zum Inhalt springen

Fussball Bleibende Hirnschäden bei Nouri

Der in einem Testspiel zusammengebrochene Fussballprofi Abdelhak Nouri von Ajax Amsterdam hat schwere und bleibende Hirnschäden erlitten.

Nouri wird per Helikopter ins Spital überführt.
Legende: Die schnelle Hilfe brachte nicht den gewünschten Effekt Nouri wurde per Helikopter ins Spital überführt. Imago

Abdelhak Nouri von Ajax Amsterdam hat schwere und bleibende Hirnschäden erlitten. Der 20-Jährige war am Samstag in einem Testspiel gegen Werder Bremen plötzlich mit Herzrhythmusstörungen zusammengebrochen und musste lange Zeit auf dem Feld reanimiert werden.

Niederschmetternde Prognose

«Unsere schlimmsten Befürchtungen sind wahr geworden», sagte Ajax-Manager Edwin van der Sar. Der frühere Nationaltorwart berichtete zudem über die Ergebnisse der jüngsten Untersuchungen beim Ajax-Talent. «Grosse Teile des Gehirns sind nicht mehr funktionsfähig – die Heilungschancen sind nach Auskunft der Ärzte gleich null», so der 46-Jährige, der sichtlich unter Schock stand.

Ursprünglich war Ajax optimistisch

Nach einer Herz-Untersuchung und einem Gehirnscan hatte Ajax anfänglich noch vorsichtig entwarnt. «Beim Hirnscan und anderen neurologischen Tests wurden keine Anomalien festgestellt», hatte der Klub noch am Dienstag mitgeteilt. Nouri wird in einem Krankenhaus in Innsbruck behandelt.

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Tim Franssen (Tim Franssen)
    #StayStrongAppie
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Thomas Maurer (TM)
    Medien und Aerzte sollten die Demut haben zu sagen, resp. zu schreiben, dass die Hoffnung auf eine medizinische Heilung gleich Null ist und nicht, dass generell die Heilungschance gleich Null ist da es noch andere Möglichkeiten gibt als sich durch die Medizin heilen zu lassen. In der Bibel steht, dass Jesus Christus unsere Krankheiten getragen hat und wir durch seine Wunden geheilt sind und dass wer seinen Namen anruft, der wird gerettet (auch geheilt) werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Lukas Löffler (ll_basel)
      Ja, und in jedem Medizinbuch wird stehen, dass die Heilungschancen gleich null sind wenn grosse Teile des Gehirns nicht mehr funktionsfähig sind. So leid es mir für Abdelhak Nouri, seine Familie, Freunde und dem Ajax Amsterdam tut, man sollte sich meiner Meinung nach nicht auf die Hoffnung einer Rettung durch einen vor 2000 Jahren verstorbenen Buchprotagonisten verlassen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Michel Koller (Mica)
      Ich denke damit ist eher die Errettung im himmlischen Sinne gemeint. Ein Glaubensbekenntnis und die Garantie, dafür ins Himmelreich zu kommen, also gerettet zu werden. Allerdings bin ich Atheist.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Christa Wüstner (Saleve2)
      und wenn er nicht der ch ristlichen Religion angehört, welche Hoffnung machen Sie dann ihm und den Angehörigen?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von Asher Meng (Ashi)
      @T.Maurer Ihr Kommentar ist unanständig und für die Mehrheit nicht nachvollziehbar.Das Christentum hat seit 2000 Jahren vor allem Kriege und Judenhass gelehrt und in die Welt gebracht. Laut Altem Testament verletzten Christen durch die Anbetung von Sohn Vater und Heiligen Geist und leben und glauben somit Götzen. Luther war der grösste Antisemit, was bewiesen worden ist. Dass die Bibel vom hebräischen in vielen Stellen falsch übersetzt worden ist, ist auch bewiesen.Gute Besserung.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ilse König (königin)
    Allen Beteiligten und Angehörigen viel Kraft und Geduld auf diesem beschwerlichen Weg!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen