Basel von Belenenses ausgekontert

Der FC Basel hat im 3. Gruppenspiel der Europa League überraschend die erste Niederlage bezogen. Gegen den portugiesischen Vertreter Belenenses setzte es im St. Jakob-Park ein 1:2 ab.

Als grosser Favorit angetreten wurde der FC Basel vom vermeintlich schwächsten Gruppengegner Belenenses klassisch ausgekontert. Luis Leal hatte sich in der 45. Minute an der rechten Seitenlinie auf und davon gemacht. Weil Michael Lang den berühmten Schritt zu spät kam, bekundete Kuca in der Mitte keine Probleme, dessen Pass zum entscheidenden 2:1 im Tor unterzubringen.

«Wir haben uns in der 1. Halbzeit dumm verhalten», resümierte FCB-Coach Urs Fischer. Genau solche Konter habe man vermeiden wollen, «aber zweimal haben wir gar nicht gut ausgesehen.»

Zwei heikle Szenen gaben zu reden

Für die Basler dürfte der Siegtreffer der Portugiesen besonders ärgerlich sein, haftet dem Tor doch ein starker Abseitsverdacht an. Dass der vermeintliche Ausgleich durch Matias Delgado in der 65. Minute dann wegen Abseits aberkannt wurde, machte die Sache für das Heimteam nicht besser.

Gestohlen war der Sieg von Belenenses dennoch nicht. Während sich die Portugiesen ultraeffizient zeigten, traten die Basler über weite Strecken zu wenig entschlossen auf. Der FCB schaffte es nicht, aus dem Spiel heraus klare Chancen zu kreieren. Dass Stürmer Breel Embolo nach knapp einer Stunde wegen einer Knieverletzung ausgewechselt werden musste, erschwerte die Aufgabe zusätzlich.

Video «Fussball: Europa League, 3. Spieltag, Basel - Belenenses, Interview mit Germano Vailati» abspielen

Vailati: «Habe den Ball zu spät gesehen»

2:00 min, vom 22.10.2015

Vailati mit erstem Schuss bezwungen

Begonnen hatte die Partie so, wie es alle erwartet hatten. Basel nahm das Spieldiktat an sich und kontrollierte das Geschehen. Der frühe Führungstreffer durch Lang (15.) nach einem Delgado-Eckball war der verdiente Lohn dafür. Der Ausgleich durch Leal nach einer knappen halben Stunde kam aus dem Nichts. Der Portugiese bezwang Vaclik-Ersatz Germano Vailati mit einer herrlichen Direktabnahme aus der Distanz.

Fiorentina patzt - Basel bleibt Leader

Trösten darf sich der FCB damit, dass er in der Gruppe I auch nach der 1. Niederlage mit 6 Punkten noch immer Leader ist. Erster Verfolger ist neu Lech Posen, das die AC Fiorentina überraschend mit 2:1 bezwang. Das Team von Paulo Sousa ist nach der 2. Niederlage im 3. Spiel derweil auf den 4. Tabellenplatz abgerutscht.

Video «Fussball: Europa League, 3. Spieltag, Zusammenfassung Fiorentina - Lech Posen» abspielen

Fiorentina stolpert über Lech Posen

1:44 min, vom 22.10.2015

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 22.10.2015, 18:50 Uhr