GoPro is watching you

Die WM in Kanada setzt neue Massstäbe, es ist die grösste Frauenfussball-TV-Produktion aller Zeiten. Auch die Schweizerinnen haben Kameras fest in ihren Alltag integriert.

Video «Fussball: Frauen-WM, Impressionen aus dem Training» abspielen

Impressionen aus dem Training

0:30 min, vom 3.6.2015

20 bis 22 Kameras werden an der Frauen-WM in Kanada pro Spiel eingesetzt. 3 bis 4 sind jeweils auch beim Training der Schweizerinnen mit dabei. Und wer ganz genau hinsieht, entdeckt gar noch zwei weitere - die teaminternen GoPros.

Kameras überall mit dabei

Der Schweizerische Fussballverband SFV hat dem Team zwei Mini-Kameras mitgegeben, mit denen die Spielerinnen ihr WM-Abenteuer festhalten sollen. Ausschnitte veröffentlicht der Verband auf seiner Homepage. Eine Idee, die im Team gut ankommt: «Ich hatte eine der Kameras bereits einmal im Eisbad dabei und heute Abend werde ich uns beim Tischtennis filmen», kündigte Captain Caroline Abbé an.

Die Kameras kommen aber nicht nur Abseits des Platzes zum Einsatz, gar während der Trainingseinheiten tragen die Spielerinnen zum Teil eine GoPro auf sich. Ganz so wie es sich im Rahmen der grössten Frauenfussball-TV-Produktion aller Zeiten eben gehört.