Schweizerinnen wahren weisse Weste

Die bereits qualifizierte Schweizer Fussball Nationalmannschaft der Frauen bleibt auch im letzten WM-Qualifikationsspiel ungeschlagen. Die Equipe von Trainerin Martina Voss-Tecklenburg schlug Malta auswärts mit 5:0.

Video «Fussball: WM-Quali Frauen, Malta - Schweiz» abspielen

9. Sieg im 10. Spiel

0:17 min, vom 17.9.2014

Gegen das Tabellenschlusslicht aus Malta waren die Schweizerinnen über 90 Minuten überlegen. Doch nach dem frühen 1:0 durch Ana Maria Crnogorčević (10.) musste sich das Team trotz grosser Überlegenheit gedulden, ehe die definitive Entscheidung fiel. Zweimal Vanessa Bürki (52./68.) und Crnogorčević mit 2 weiteren Treffern (84./87.) machten den Kantersieg erst in der 2. Halbzeit perfekt.

Souveräner Gruppensieger

Mit 9 Siegen und einem Unentschieden (1:1 gegen Dänemark im April) schliessen die Schweizerinnen die Quali für die WM 2015 in Kanada als souveräner Gruppensieger ab. Dank der erstmaligen Qualifikation für eine WM-Endrunde stiessen die Frauen diesen Sommer unter die Top 20 der FIFA-Weltrangliste vor.

WM-Qualifikation, Gruppe 3:

Malta - Schweiz 0:5 (0:1)

Victor Tedesco Stadium, Hamrun - Tore: 10. Crnogorčević 1:0. 52. Bürki 2:0. 68. Bürki 3:0. 84. Crnogorčević 4:0. 87. Crnogorčević (Penalty) 5:0.
Schweiz: Michel; Humm, Kiwic (46. Keller), Maritz (61. Betschart), Abbé; Aigbogun (62. Bangerter), Maendly, Dickenmann, Bernauer; Bürki, Crnogorčević.