So lief der Achtelfinal zwischen Frankreich und Südkorea

Frankreich bezwingt Südkorea mit 3:0. Im Viertelfinal kommt es zum Nachbarduell mit Deutschland. Lesen Sie den Spielverlauf hier noch einmal nach.

Eugenie Le Sommer und Elodie Thomis bejubeln das 2:0.

Bildlegende: Allen Grund zur Freude Amandine Henry, Eugenie Le Sommer und Elodie Thomis bejubeln das 2:0. Reuters

Fussball: Frauen-WM, Achtelfinal, Frankreich - Südkorea 3:0*

Das Telegramm zum Spiel.

Die Resultate in der Übersicht.

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 23 :55

    Verdienter Einzug in die Runde der letzten 8

    Die Europäerinnen sichern sich den Viertelfinaleinzug mit einer souveränen Leistung. Der Sprung in die nächste Runde stand fast von Anfang an fest. Mit einem Doppelschlag zu Spielbeginn durch die Tore von Delie (4.) und Thomis (8.) stellte das Team von Trainer Begeroo früh die Weichen zum Schlagerduell gegen Nachbar Deutschland.
    Südkorea fand über 90 Minuten kein Rezept gegen taktisch perfekt eingestellte Französinnen. Dies drückt sich vor allem in der mageren Torschussstatistik aus. Nur 3 mal musste Torhüterin Bouhaddi eingreifen.

    Damit kommt es in der Runde der letzten 8 zur Affiche zwischen Frankreich und Deutschland oder besser gesagt zwischen dem 1. und 3. der Weltrangliste.

  • 23 :54

    Das Spiel ist aus

    Frankreich schlägt Südkorea verdient mit 3:0.

  • 23 :53

    Beinahe das 4:0 (92.)

    Hamraoui erwischt Kim J. fast mit einem Schlenzer aus gut 20 Metern Entfernung.

  • 23 :51

    Die offizielle Spielzeit ist um (90.)

    3 Minuten müssen nachgespielt werden.

  • 23 :48

    Weniger als die Hälfte (88.)

    15'518 Zuschauer verfolgen das Spiel live vor Ort. 32'792 Plätze fasst das Olympiastadion.

  • 23 :47

    Lee G. haut Boulleau um (85.)

    Die Stürmerin zieht der Französin das Standbein weg. Die Gelbe Karte ist verdient.

  • 23 :46

    3. Wechsel bei Frankreich (84.)

    Diani kommt zu ihrem ersten Spiel an dieser WM. Doppeltorschützin Delie darf sich den Schluss der Partie von der Bank aus ansehen.

  • 23 :43

    Hamraoui wird verwarnt (80.)

    Nach einem Foul sieht die Debütantin bereits wenige Minuten nach ihrer Einwechslung den Gelben Karton. Es ist die erste Verwarnung der «Equipe Tricolore» an dieser WM-Endrunde.
    Der darauf folgende Freistoss bringt nichts ein.

  • 23 :39

    Letzter Wechsel bei Südkorea (78.)

    Trainer Yoon hat sein Wechselkontingent ausgeschöpft. Kang macht Park H. Platz.

  • 23 :38

    Debüt bei den Französinnen (77.)

    Hamraoui feiert ihren Einstand an einer Weltmeisterschaft. Sie ersetzt Abily, den Dreh- und Angelpunkt von «Les Bleues».

  • 23 :36

    Beste Chance für Südkorea (74.)

    Die eingewechselte Yoo prüft Bouhaddi mit einem satten Schuss in die rechte, obere Torecke. Die Torhüterin der Französinnen klärt zum Eckball.

  • 23 :35

    Auch Frankreich wechselt (74.)

    Unter tosendem Applaus verlässt Le Sommer den Platz. Die Stürmerin von Olympique Lyon zeigte eine beeindruckende Leistung. Neu ist Thiney auf dem Feld.

  • 23 :33

    Keine Torchancen (73.)

    In den letzten Minuten sind keine Abschlussmöglichkeiten zu verzeichnen. Das Spiel findet hauptsächlich im Mittelfeld statt.

  • 23 :27

    Spiel plätschert vor sich hin (66.)

    In Montreal scheint die Entscheidung gefallen zu sein. Die Französinnen sparen ihre Kräfte für die mögliche Partie gegen Deutschland. Südkorea findet gleichzeitig kein Mittel, um die Hintermannschaft der Europäerinnen zu knacken.

  • 23 :21

    Nächster Wechsel bei Südkorea (60.)

    Lee S. ersetzt Kwon.

  • 23 :17

    Erster Wechsel bei den Asiatinnen (55.)

    Für Park E. ist die WM wohl zu Ende. Yoo ist neu im Spiel.

  • 23 :16

    Frankreich mit starkem Beginn (55.)

    Die Französinnen erwischen wieder einen perfekten Start in die Halbzeit. Die Südkoreanerinnen kommen kaum an den Ball, da die Mannschaft von Trainer Bergeroo den Ball extrem schnell und vor allem fehlerfrei zirkulieren lässt.

  • 23 :08

    TOR FÜR FRANKREICH (48.)

    Wieder ein Blitzstart für die Französinnen: Le Sommer dringt mit einem unwiderstehlichen Antritt in den Strafraum und lässt gleich mehrere Gegnerinnen stehen. Von der Grundlinie legt sie auf Delie zurück, welche Kim J. auch noch tunnelt. Damit steht es 3:0 und auch der Herausforderer der Deutschen ist wohl bekannt.

    Video «Fussball: Frauen-WM, Achtelfinal, Frankreich - Südkorea, 3:0 Delie» abspielen

    Delie erzielt ihren 2. Treffer

    0:29 min, vom 21.6.2015

  • 23 :06

    Der Ball rollt wieder (46.)

    Die Mannschaften sind zurück auf dem Plastik. Keine Wechsel sind zu vermelden. Frankreich eröffnen die zweite Halbzeit.

    Video «Fussball: Frauen-WM, Achtelfinal, Frankreich - Südkorea, Warmhalten in der Pause» abspielen

    Französisches Warmhalten während der Pause

    0:19 min, vom 21.6.2015

  • 22 :56

    Fazit zu den ersten 45 Minuten

    Die Partie in Montreal zeigt auf, wer die Nummer 3 und wer 18. in der Weltrangliste ist. Frankreich bestimmt das Spiel von Anfang an und erwischt einen Traumstart. Delie bringt ihre Farben nach 4 Minuten in Front, Thomis doppelt nur 4 Zeigerumdrehungen später nach. Beide Male ging ein Doppelpass voraus, mit welchem die Südkoreanerinnen grosse Mühe bekundeten. Die technisch versierten Europäerinnen scheinen eine Nummer zu gross zu sein für das Team von Trainer Yoon.

    Wir sind gespannt, wer Deutschland im Viertelfinal fordern wird.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 21.6.15, 21:45 Uhr