Zum Inhalt springen

FIFA WM 2014 FIFA-Ranking: Schweiz reist als Nummer 6 nach Brasilien

Die Schweizer Nationalmannschaft befindet sich im FIFA-Ranking weiter auf dem Vormarsch. Vor der WM 2014 in Brasilien machte das Team von Ottmar Hitzfeld zwei Plätze gut.

Legende: Video Schweiz in FIFA-Ranking auf Rang 6 («sportaktuell», 05.06.14) abspielen. Laufzeit 0:11 Minuten.
Vom 05.06.2014.

Nach den Testspielsiegen gegen Jamaika und Peru wird die Schweiz neu auf dem 6. Rang geführt. Die beste Platzierung datiert aber vom August 1993, als die Nati Platz 3 einnahm.

Spanien unangefochten

Das Spitzenduo Spanien und Deutschland bleibt unverändert. Dahinter folgt neu auf Rang 3 WM-Gastgeber Brasilien, der Portugal verdrängte. Wie die Schweiz machte auch Argentinien zwei Ränge gut und liegt vor der Nati auf dem 5. Rang.

Legende: Video Schweiz - Peru: Die Highlights abspielen. Laufzeit 3:53 Minuten.
Vom 03.06.2014.

Schweiz testet gegen Polen

Die Nati bestreitet am 17. November in Breslau ein Länderspiel gegen Polen. Zwei Tage vorher steht in der Schweiz das EM-Qualifikationsspiel gegen Litauen an (Spielort noch unbekannt).

18 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von FC Luzern, Zürich
    Dieses meckern bringt gar nichts. Rs gibt eine ganz klare regel wie es berechnet wird. ( http://www.google.ch/url?q=http://de.fifa.com/mm/document/fifafacts/rawrank/ip-590_10d_wrpointcalculation_8770.pdf&sa=U&ei=Vk6RU73PCefQ7AbsDg&ved=0CAsQFjAA&usg=AFQjCNG9aoFkllRCF3RwFQpgl_f6fN3Nzw )
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jim James, Zürich
    Die Testspiele werden im Ranking zu schwach gewichtet. Pflichtspiele zu stark. Unter Umständen zählt ein Sieg in einer Qualifikation gegen Luxemburg mehr als ein Testspielsieg gegen Brasilien, was absolut unsinnig ist. Die Schweiz ist auf dem gut placiert wegen der einfachen Qualifikation und nocht wegen den Testspielen. Das Fifa Ranking in dieser Form ist nicht brauchbar: Schweiz und Kolumbien Gruppenkopf, während Italien England, Frankreich und sie Niederlande in den zweiten Topf mussten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von fabio krauss, zürich
      sehr geehrter herr james, ja, die unterschiedliche gewichtung darf hinterfragt werden. aber die schweiz hatte nicht bloss eine einfache quali-gruppe. in testspielen wurden auch länder wie deutschland und brasilien besiegt! Sie widersprechen sich meines erachtens zumindest "ein wenig". wer behauptet, dass eng, ita oder fra besser sind als die schweiz?! ist dies für alle ewigkeit in stein gemeisselt? ist die vorstellung, dass unser team sich durch leistungen hocharbeitet derart unvorstellbar?!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von fabio krauss, zürich
    ich frage mich ernsthaft, was all die negativen äusserungen bezwecken sollen!?! die schweiz ist wohl das einzige land, in welchem die eigene nationalmannschaft in einem derart unverhältnismässigen ausmass kritisiert und verunglimpft wird! hört doch einfach damit auf! unser team hat sich diesen 6. rang durch leistung und resultate erarbeitet - geschenkt wurde uns nichts! freuen wir uns doch darüber, ein tolles team und guten aussichten zu haben. WIR ALLE SIND DAS TEAM!! forza svizzera!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen