Löw verzichtet auf Schmelzer, Mustafi und Volland

Bundestrainer Joachim Löw hat am Montag seinen WM-Kader bekanntgegeben. Den letzten Cut nicht überstanden haben Marcel Schmelzer, Shkodran Mustafi und Kevin Volland.

Marcel Schmelzer

Bildlegende: Muss zuhause bleiben Marcel Schmelzer. Reuters

Dortmund-Verteidiger Marcel Schmelzer und Sampdoria-Abwehrspieler Shkodran Mustafi gehören ebenso wenig zum definitiven WM-Aufgebot der Deutschen wie Stürmer Kevin Volland von der TSG Hoffenheim.

Grosskreutz dabei

Dafür wird Trainer Joachim Löw den Dortmunder Erik Durm, der am Sonntag beim 2:2 gegen Kamerun debütiert hatte, sowie den auch erst zweimal eingesetzten Christoph Kramer (Mönchengladbach) mit nach Brasilien nehmen. Zudem ist Kevin Grosskreutz (BVB) trotz seiner «Pinkel-Affäre» im WM-Team.

Mit dem Verzicht auf Volland ist auch klar, dass Löw nur mit einem nominellen Stürmer (Miroslav Klose) an die WM fahren wird.