Marco Reus fällt für die WM aus

Die schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet: Marco Reus hat sich im Testspiel am Freitag gegen Armenien derart schwer am linken Knöchel verletzt, dass er für die WM in Brasilien ausfällt.

Marco Reus windet sich vor Schmerzen auf dem Rasen.

Bildlegende: Im Pech Marco Reus fährt nicht nach Brasilien. Keystone

Hiobsbotschaft für die deutsche Nationalmannschaft: Marco Reus fällt für die Weltmeisterschaft in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) aus. Dies gab der Deutsche Fussball-Bund (DFB) am Samstagmittag bekannt.

Der Offensivspieler von Borussia Dortmund hatte im Länderspiel am Freitagabend in Mainz gegen Armenien (6:1) einen Teilriss der vorderen Syndesmose oberhalb des linken Sprunggelenks erlitten. «Ich weiss wirklich nicht, wie ich das in Worten ausdrücken soll, was ich gerade empfinde. Ein Traum ist von einer zur anderen Sekunde geplatzt», meinte Reus konsterniert.

Mustafi nachnominiert

«Für ihn und für uns ist das extrem bedauerlich. Marco war super drauf, er hat im Trainingslager und in den beiden Spielen gegen Kamerun und Armenien einen hervorragenden Eindruck hinterlassen, hat vor Spielfreude gesprüht. In unseren Überlegungen für Brasilien hat er eine zentrale Rolle gespielt», sagte Bundestrainer Joachim Löw.

Für Reus nominierte Löw Shkodran Mustafi nach. Der Verteidiger von Serie-A-Klub Sampdoria Genua hatte bereits dem provisorischen WM-Kader angehört.