Porto Alegre: Hohe Lebensqualität im tiefen Süden

Keine der 12 WM-Städte liegt südlicher als Porto Alegre. Auch sonst unterscheidet sich die Metropole von anderen brasilianischen Grossstädten.

Porto Alegre ist anders als die anderen Grossstädte in Brasilien: Das Klima ist milder, die vier Jahreszeiten sind ausgeprägter und die Einflüsse sind nordeuropäischer. Die Stadt, die sich entlang des östlichen Ufers des Guaiba-Flusses erstreckt, gilt zudem als Metropole mit sehr hoher Lebensqualität.

Geteilte Fussball-Stadt

Was den Fussball betrifft, ist Porto Alegre zweigeteilt: Auf der einen Seite steht das Rot von Internacional, auf der anderen das Blau-Schwarz von Gremio. Beide Teams zeichnen sich durch leidenschaftliche Fans, hervorragende Nachwuchsarbeit und eine glorreiche Geschichte aus. Als Höhepunkt konnten sowohl Inter (2006) wie auch Gremio (1983) jeweils einmal die Klub-WM gewinnen.

An der WM 2014 wird in der Heimstätte von Internacional gespielt. Das Estadio Beira-Rio ist im Jahr 1969 eröffnet und im Hinblick auf die Endrunde rundum erneuert worden.

Porto Alegre: Facts & Figures

Einwohnerzahl1'409'939 (2010)
Gründung1772
Fläche497 km2
Bevölkerungsdichte2900 Einwohner/km2
WM-StadionEstadio Beira-Rio (50'287 Zuschauer)
Wichtigste Fussball-KlubsSC Internacional, Gremio FB
Video «Clip Porto Alegre («sportlive», 6.12.2013)» abspielen

Clip Porto Alegre («sportlive», 6.12.2013)

0:12 min, vom 10.12.2013