Verband bestätigt Scolari-Abgang

Nun ist es definitiv: Luiz Felipe Scolari ist nicht mehr brasilianischer Nationalcoach. Der Vertrag des 59-Jährigen wird nach der missglückten WM nicht verlängert.

Scolari gestikuliert, zwei seiner Spieler gehen an ihm vorbei.

Bildlegende: Abgang nach Heim-WM Scolari nach der 1:7-Niederlage gegen Deutschland Reuters

Was brasilianische Medien schon am Montagmorgen vermeldet hatten, ist nun vom brasilianischen Verband bestätigt worden: Luiz Felipe Scolari wird die «Selecao» nicht mehr weiter betreuen.

Scolaris Vertrag als brasilianischer Nationalcoach läuft nach der WM aus. Bei den Titelkämpfen im eigenen Land scheiterten der 59-Jährige und sein Team im Halbfinal spektakulär mit 1:7 am späteren Weltmeister Deutschland.

Scolari hatte die «Selecao» 2002 in Japan/Südkorea zum Titel geführt. Vor zwei Jahren übernahm er ein zweites Mal das Amt des Cheftrainers.

Video «WM 2014: Spielbericht Brasilien - Deutschland» abspielen

WM 2014: Spielbericht Brasilien - Deutschland

4:14 min, aus FIFA WM 2014 live vom 9.7.2014