WM-News Deutschland: Beckenbauer bleibt zuhause

Der letzte deutsche Weltmeister-Trainer wird den Final am Sonntag zuhause mitverfolgen. Franz Beckenbauer reist nicht nach Rio, weil er «einige Leute dort einfach nicht sehen kann und will».

Porträt Beckenbauer

Bildlegende: Bleibt zuhause Franz Beckenbauer EQ Images

Frank Beckenbauer ist auf die FIFA derzeit nicht besonders gut zu sprechen. Der Zwist, der in einer mittlerweile wieder aufgehobenen Sperre seinen Höhepunkt fand, wirkt nach. Aufgrund des Zerwürfnisses mit dem Weltverband verzichtet Beckenbauer auf eine Reise zum WM-Final nach Rio.

«Ich habe anders geplant, weil ich einige Leute dort einfach nicht sehen kann und will», erklärte der Mann, der Deutschland vor 24 Jahren zum letzten WM-Titel führte. Mitfiebern wird Beckenbauer allemal. «Ich werde wie bisher mit der Familie vor dem Fernseher sitzen, total verkleidet mit Hut, Trikot, Schal und allem Drum und Dran», verriet der «Kaiser».