Zum Inhalt springen

Letzte Chance für Argentinien Verspätetes Geburtstagsgeschenk für Messi?

Für Argentinien geht es im letzten Gruppenspiel gegen Nigeria um Alles oder Nichts. In der Pflicht steht vor allem Superstar Lionel Messi.

Lionel Messi lacht.
Legende: Kann wieder lachen Lionel Messi im Training. Keystone

Sie müssen gewinnen, sie haben alles zu verlieren. Argentinien steht im letzten Gruppenspiel gegen Nigeria unter maximalem Druck. Die Devise für Lionel Messi & Co. ist klar: Ein Sieg muss her, und zwar ein möglichst hoher. Denn sollte Island gegen Kroatien gewinnen, würde den Argentiniern auch ein Erfolg mit einem Tor Unterschied nicht zum Weiterkommen reichen.

Wir sind der Vizeweltmeister, und irgendwann müssen wir es beweisen.
Autor: Javier Mascherano

«Das Schicksal gibt uns noch eine Möglichkeit», sagte Mittelfeldspieler Javier Mascherano zur Ausgangslage. Und forderte sogleich: «Wir sind der Vizeweltmeister, und irgendwann müssen wir es beweisen.»

In der Pflicht steht nach den enttäuschenden Auftritten gegen Island und Kroatien die gesamte argentinische Mannschaft, allen voran aber Superstar Messi. Der Captain kam bisher noch überhaupt nicht auf Touren und enttäuschte in allen Belangen.

Liebeserklärung und Torte als Aufmunterung

Aufschwung könnte dem 31-Jährigen eine Liebeserklärung und eine Torte geben. Messi feierte am letzten Sonntag seinen 31. Geburtstag. Seine Ehefrau postete auf Instagram mehrere (Familien)-Bilder und schrieb: «Wir lieben dich so sehr. Danke, dass du mich zur glücklichsten Frau der Welt machst.»

Ausserdem würdigte die Stadt Bronnizy, wo Argentinien das WM-Camp aufgeschlagen hat, den Superstar mit einer grünen Torte und einer lebensgrossen Schokoladen-Figur von Messi. Die Stadt führte vor den Toren Moskaus zu seinen Ehren eigens eine Party durch.

Die Aufmunterung wird Messi gebrauchen können. Denn für ihn steht wohl nicht nur das Weiterkommen auf dem Spiel – sondern möglicherweise auch seine Karriere in der Nationalmannschaft.

Sendehinweis

Verfolgen Sie die Partie Nigeria-Argentinien am Dienstag (20 Uhr) live auf SRF zwei oder im Stream mit Ticker in der Sport App.

Sendebezug: Laufende WM-Berichterstattung SRF zwei

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von The Goat (The Goat)
    Ich habe an einer Endrunde selten einen so unorganisierten und arroganten Auftritt einer Mannschaft gesehen, wie die von Argentinien. Vor allem Messi, der Captain der Mannschaft, glänzt mit unglaublicher Demotivation. Als Captain sollte man das Team führen, er jedoch tut nichts um das Team nach vorne zu bringen. Vielleicht auch ein Zeichen an den Trainer, der Spieler wie Dybala, Higuain und im 2. Spiel auch Di Maria nur auf der Bank lässt. Auf jeden Fall Hopp Nigeria! Die hätten es verdient!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Konrad Pfister (Konrad Pfister)
    Selbsternannte glücklichste Frau der Welt. Wie weiss sie, dass sie glücklicher ist als alle anderen?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen