Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

«Keiner hat WM auf sicher» Eto'o weist Kameruner in einer flammenden Rede in die Schranken

Beim Schweizer WM-Gegner geht es leidenschaftlich zu und her. Samuel Eto'o weist die Spieler auch nach einem Sieg zurecht.

Samuel Eto'o lächelt und sieht aus, als ob er ein Ziel hätte.
Legende: Ein grosser Motivator Der kamerunische Verbandspräsident Samuel Eto'o. Reuters/Daniele Mascolo

Kamerun war soeben erfolgreich in die Afrika-Cup-Quali gestartet (1:0 gegen Burundi), doch einer war nach diesem Sieg gar nicht glücklich: Samuel Eto'o, ehemaliger Weltklasse-Stürmer und seit Dezember Präsident des kamerunischen Verbands.

Die «unbezähmbaren Löwen», die im Winter an der WM auf die Schweiz treffen, hatten beim knappen Erfolg gegen den Underdog nur eine dürftige Leistung gezeigt. «Ich bin überhaupt nicht zufrieden», sagte Eto'o. «Ihr müsst das besser machen. Niemand hat seinen Platz für die WM auf sicher.»

Die Brandrede von Samuel Eto'o

«Ich würde mein Leben geben für mein Land», betonte der 41-Jährige. «Ich träume davon, die WM zu gewinnen. Das erste Ziel ist, eine harmonierende Gruppe zu werden.» Daran sei man zu seiner Zeit gescheitert: Es hatte zwar Top-Spieler dabei, aber als Einheit funktionierte man nicht. Er sagte: «Wenn diese Mannschaft glücklich ist, werden wir gewinnen.»

Wenn die Kameruner beim WM-Spiel gegen die Schweiz nur halb so leidenschaftlich auftreten, wird die Nati arg dagegenhalten müssen.

Video
Archiv: Schweiz trifft an WM auf Kamerun, Serbien und Brasilien
Aus Sport-Clip vom 01.04.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 33 Sekunden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.