Aberkanntes Tor: Lugano «nur» mit 0:0 gegen den FCZ

Lugano spielt zuhause gegen den FC Zürich 0:0 unentschieden. Die Tessiner standen dem Sieg näher und hatten viel Pech zu beklagen.

Video «Keine Tore bei Lugano gegen Zürich» abspielen

Keine Tore bei Lugano gegen Zürich

3:58 min, aus sportaktuell vom 5.8.2017

  • Lugano wird vor der Pause ein wohl reguläres Tor aberkannt
  • Der FCZ muss im 3. Saisonspiel erstmals Punkte abgeben
  • Im 2. Samstagsspiel bezwingt Basel Thun souverän mit 3:0

Grosse Aufregung wenige Minuten vor dem Pausenpfiff. Was war geschehen? Luganos Carlinhos steigt nach einer Massflanke im Strafraum hoch und erzielt per Kopf den vermeintlichen Führungstreffer.

Schiedsrichter Fedayi San unterbindet den Tessiner Torjubel aber umgehend, er hatte ein Abseits gesehen. Zurecht? Hier können Sie sich selbst ein Bild machen:

Video «Das aberkannte Tor von Luganos Carlinhos» abspielen

Das aberkannte Tor von Luganos Carlinhos

0:26 min, vom 5.8.2017

Hätte Carlinhos Tor zählen müssen?

  • Ja, es war regulär.

    81%
  • Nein, es war Abseits.

    18%
  • 1344 Stimmen wurden abgegeben

Die Luganesi liessen sich von dieser Entscheidung nicht aus dem Tritt bringen und spielten auch in der 2. Halbzeit munter nach vorne. Die grossen Chancen konnte sich das Team von Pierluigi Tami aber nicht erarbeiten.

Die beste Möglichkeit hatte Bnou Marzouk bereits in der 1. Halbzeit vergeben, als er alleinstehend vor Andris Vanins auftauchte, das Leder aber neben den Pfosten setzte.

Von den Gästen wenig zu sehen

Der FCZ seinerseits tat bei über 30 Grad wenig für die Offensive, war aber besonders nach Flanken immer wieder gefährlich. Nach 66 Minuten verpasste Alain Nef den Führungstreffer nur knapp.

Das Augenmerk war an diesem Samstagabend im Cornaredo ausserdem auf zwei Akteure gerichtet:

  • David da Costa: Der Torhüter spielte erstmals seit seiner Rückkehr in die Super League gegen seinen Herzensklub. Der 31-Jährige hatte seine Karriere einst beim FCZ lanciert.
  • Alexander Gerndt: Der ehemalige YB-Stürmer kam zu seinem ersten Einsatz für Lugano. Nach seiner Einwechslung in der 59. Minute konnte der Schwede aber kaum Einfluss aufs Spiel nehmen.
Video «Forte: «Ganz klar ein gewonnener Punkt»» abspielen

Forte: «Ganz klar ein gewonnener Punkt»

1:03 min, vom 5.8.2017

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 5.8.2017, 20:00 Uhr