Basel gegen Thun mit Personalsorgen

Heute empfängt Basel den FC Thun. Murat Yakin und auch Urs Fischer sind zum Rotieren gezwungen. Beide Teams beklagen derzeit Verletzungspech.

Basel-Trainer Murat Yakin muss wohl auf den einen oder anderen Spieler verzichten.

Bildlegende: Personalsorgen Basel-Trainer Murat Yakin muss wohl auf den einen oder anderen Spieler verzichten. EQ Images

Marcelo Diaz, Behrang Safari, Yann Sommer, Matias Delgado. Beim FC Basel befinden sich prominente Namen auf der Liste der «Verletzten und Angeschlagenen».

Gewisse Mannschaftsteile des FCB stellen sich daher praktisch von selber auf. Aber nicht nur Murat Yakin, auch Urs Fischer muss Improvisationstalent beweisen, ihm fehlen 5 Spieler verletzungsbedingt.

Intensive Phase

Dabei bräuchten sowohl Basel als Thun momentan ein breites Kader. Die heutige Partie bildet den Auftakt zur ersten von 3 «englischen Wochen».

Nach zuletzt 2 Remis in der Super League fordert Murat Yakin einen Sieg von seinem Team. Der Ex-Thun-Trainer warnt aber auch vor seinem ehemaligen Arbeitgeber: «Thun kann unbekümmert aufspielen». Zumal die letzte Niederlage der Berner Oberländer bereits zwei Monate zurückliegt. Gegner damals: der FC Basel.

Simone mit Liga-Debüt

Beim FC Lausanne feiert Ex-Milan-Star Marco Simone seinen Liga-Einstand als technischer Direktor. Gegen YB will der Italiener die Waadtländer zum zweiten Saisonsieg führen.

Super League