Der FC Thun holt Sanogo zurück - Rüfli zu Sion

Der FC Thun hat auf den Abgang von Muhamed Demiri (nach St. Gallen) reagiert: Der Berner Oberländer Super-League-Klub holte Sekou Sanogo (24) von Lausanne-Sport zurück. Und: Vicent Rüfli wechselt von Servette zu Sion.

Für Lausanne traf er in 31 Partien 2 Mal.

Bildlegende: Sanogo Für Lausanne traf er in der abgelaufenen Saison in 31 Partien 2 Mal. Keystone

Der ivorische Mittelfeldspieler Sanogo, der seit Jahresbeginn 2011 beim FC Thun unter Vertrag steht, war die letzten eineinhalb Jahre an Lausanne ausgeliehen worden. Dort sollte er mehr Spielpraxis erhalten.

Doppelpack gegen Servette

In den 18 Monaten entwickelte sich Sanogo bei den Waadtländern zum Stammspieler und absolvierte in der abgelaufenen Saison 31 Spiele. Dabei gelangen ihm 2 Tore - beide am 29. Juli 2012 im Derby gegen Servette. Sanogos Vertrag bei Thun wäre Ende Monat ausgelaufen und wurde nun bis Sommer 2016 verlängert.

Rüfli zu Sion

Vincent Rüfli wechselt innerhalb der Super League von Absteiger Servette ablösefrei zum FC Sion. Der Verteidiger, der vor 2 Jahren sein einziges Länderspiel bestritten hatte, unterschrieb bei den Wallisern einen Dreijahres-Vertrag. Der 25-Jährige hat seit 2008 bei den Genfern gespielt.