Zum Inhalt springen

Super League FCZ-Stürmer Koné fällt aus

SL-Aufsteiger FC Zürich muss mehrere Wochen ohne Stürmer Moussa Koné auskommen.

Legende: Video «Moussa Koné verletzt sich in Basel» abspielen. Laufzeit 0:29 Minuten.
Aus sportaktuell vom 23.09.2017.

Der 20-jährige Moussa Koné musste am vergangenen Samstag bei der 0:1-Niederlage des FCZ in Basel nach einer halben Stunde ausgewechselt werden. Koné war bei einer Strafraumszene mit FCB-Keeper Tomas Vaclik und Verteidiger Marek Suchy kollidiert.

Mehrwöchige Pause

Genaue Untersuchungen ergaben nun, dass sich der Senegalese eine Teilruptur der Aussenbänder im linken Knöchel zugezogen hat. Koné wird mehrere Wochen pausieren müssen.

In der laufenden SL-Saison hat der Stürmer bisher 2 Tore erzielt.

8 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Christian Jost (Christian Jost)
    Lieber Herr Huber, was Vaclik tun soll? Auf jeden Fall nicht mit gestrecktem rechten Bein in den linken Knöchel von Koné reingrätschen ohne mit dem Ball überhaupt was zu tun zu haben. Gute Besserung Koné!!! PS@Herr Huber: bitte jeweils zumindest den Beitrag anschauen bevor Sie Beiträge posten. Danke!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz Huber (Chreis 9)
      Lieber Herr Jost. Nehmen sie sich das selber zu herzen. Weil sie ja offensichtlich nicht einmal das Video angeschaut haben. Vaclik grätscht niemals in Kone's linken Knöchel. Kone verletzt sich bei der Landung selber, das kann sehr schnell gehen und man hat die Aussenbänder am Knöchel überdehnt oder eben gar angerissen. Aber das ist zum Glück keine langwierige Verletzung. Vielleicht ist er gegen GC schon wieder dabei. Auf jeden Fall nicht viel später.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von René Obi (René Obi)
    Dreifaches Pech für den FCZ am Samstag. Koné verloren. Hätte eigentlich Penalty geben MÜSSEN. Nicht Suchy mit dem sauberen Tackling aber Vaclik mit seiner Grätsche. Dann das Tor vor dem man auch hätte Foul pfeifen KÖNNEN. tja.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Reini Styger (stygersson)
      Leider war es kein Penalty, da Suchy den Ball spielte und Koné einen Zusammenprall mit ihm und Vaclik nicht mehr verhindern konnte. Sportlerpech ist das leider. Das Tor allerdings hätte nie anerkannt werden dürfen, aber das ist wohl der Aufsteigermalus. Der FCZ müsste eigentlich etwa 3-5 Punkte mehr haben. In Basel wie gegen St. Gallen, YB und vor allem Lausanne fehlte das Glück, das wohl nur in Lugano beansprucht wurde. Im Verlauf einer Saison gleicht sich das üblicherweise aus...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Christian Jost (Christian Jost)
      Lieber Reini Styger Sportlerpech? Vaclik mit übelster Grätsche ohne den Ball zu treffen in die Beine von Koné? Wie kann man solche Worte darüber verlieren...? Nein, ich bin ganz und gar kein FCZ Anhänger, aber wäre nicht der FCB die foulende Instanz gewesen, hätte es garantiert spätestens nach Spielschluss Massnahmen gegeben gegen Vaclik. So oder so...wir müssen alle damit leben, dass der FCB einen Sonderstatus in der Superleague hat. Schade für den, der den sportlichen Vergleich schätzt.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Franz Huber (Chreis 9)
      Was soll den Vaclik sonst machen. Wahrscheinlich hat er Kone überhaupt nicht getroffen. Es sieht aus als hätte Kone sich bei der Landung die Bänderverletzung geholt. Kone kommt den Bruchteil zu spät, Suchy spielt den Ball und der Rest ist tatsächlich dumm gelaufen für Kone. Wollen wir mal nicht überbeissen. Es ist schon genug ärgerlich dass wir das Spiel durch einen klar irregulären Treffer verloren haben. So ein tackling ist normalerweise nur im Rugby erlaubt, und im Footy.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von René Obi (René Obi)
      Die Grätsche von Vaclik war schon ziemlich wild. Das Foul an NEF hingegen nicht ganz so klar, grenzwertig. Dass wir, wenn die Schiris immer alles richtig gemacht hätten, mehr Punkte hätten stimmt übrigens nicht. Für uns gleicht es sich in den ersten neun Spielen irgendwie aus. Schade nur, dass mit den zweifelhaften Entscheiden der FCB wieder aufgebaut wurde. Nachdem sie auch vorher schon öfters Glück hatten mit den Unparteiischen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    5. Antwort von Franz Huber (Chreis 9)
      Sorry aber was erwarten sie denn von Vaclik. Soll er sich in Luft auflösen. Logisch geht er runter, übrigens schon bevor Suchy den Ball noch wegspitzelte, und versucht so die mögliche Schussbahn für Kone zu blockieren. Habe noch die Kommentare zum Artikel über Kone's Verletzung auf der FB Seite des FCZ angeschaut. Kein einziger hat da nur ansatzweise etwas von einem vermeintlichen Foul an Kone erwähnt. Und diese Meinungen sind normalerweise total einseitig. Durch die Fanbrille angeschaut eben.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen