«Hoppers» bremsen Sion-Lauf - Luzern siegt in Vaduz

GC hat Sion in der 9. Super-League-Runde mit einem 2:0-Heimsieg die erste Niederlage nach zuletzt vier Pflichtspiel-Siegen zugefügt. Im «Ländle» unterlag Vaduz dem FC Luzern 1:2.

Video «Fussball: Super League 2015, 9. Runde, GC-Sion» abspielen

Zusammenfassung GC - Sion

3:55 min, vom 23.9.2015

  • Sion wartet seit Juli 2012 vergeblich auf einen Auswärtssieg gegen GC
  • Vaduz muss gegen Luzern die erste Saisonniederlage im eigenen Stadion hinnehmen

Caio und Ravet schiessen Sion ab

Die Grasshoppers konnten auf das unrühmliche Cup-Aus gegen Köniz reagieren und festigten mit einem souveränen 2:0-Heimsieg gegen Sion den 2. Tabellenplatz. GC nahm das Spieldiktat von Beginn weg in die Hand und setzte die Sittener Defensive wiederholt unter Druck.

Nachdem die Gastgeber mehrmals an Sion-Keeper Andris Vanins oder der eigenen Ungenauigkeit gescheitert waren, gelang Caio nach einer halben Stunde der verdiente Führungstreffer. Der GC-Brasilianer traf nach einem schön vorgetragenen Angriff und einem Doppelpass mit Yoric Ravet.

Eine Viertelstunde vor Schluss belohnte sich Ravet für einen guten Auftritt und erzielte das 2:0 – damit stehen beide Torschützen bei jeweils 6 Saisontoren. Mit dem 6. Saisonsieg beendeten die Zürcher eine starke Serie vom Team von Didier Tholot, das zuletzt 4 Pflichtspiel-Siege in Serie gefeiert hatte. Der FC Sion muss damit weiter auf den 1. Sieg im Letzigrund seit 3 Jahren warten.

Luzern schafft die späte Wende

Video «Fussball: Super League 2015, 9. Runde, Vaduz-Luzern» abspielen

Zusammenfassung Vaduz - Luzern

4:13 min, vom 23.9.2015

In Liechtenstein bezog der FC Vaduz beim 1:2 gegen Luzern die erste Saisonniederlage vor eigenem Anhang. Die Zentralschweizer demonstrierten dabei ihre Auswärtsstärke und schafften nach 0:1-Rückstand die Wende.

Simone Grippo hatte die Hausherren kurz vor dem Pausenpfiff in Führung gebracht. Auf den Rückstand konnte der FCL in der 52. Minute reagieren, als Marco Schneuwly nach einem Abstauber zum 1:1 einschieben konnte. 5 Minuten vor Ende kam es noch besser für die Gäste: François Affolter erzielte nach einem Eckball das 2:1. Nach der 5. Saisonniederlage ist Vaduz ans Tabellenende abgerutscht.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 23.9.15, 18:45 Uhr