Keine Tore zwischen Sion und Thun

Sion und Thun haben sich in der 12. Super-League-Runde 0:0 unentschieden getrennt. Die Gastgeber hatten zwar mehr vom Spiel, konnten die Überlegenheit aber nicht in Tore ummünzen.

Video «Fussball: Super League, Sion - Thun» abspielen

Zusammenfassung Sion - Thun

3:44 min, aus sportpanorama vom 19.10.2014

Der FC Sion, der sich ein klares Chancenplus erspielte, hatte gleich zwei Lattentreffer zu beklagen: Chadrac Akolo in der 11. und Dario Vidosic in der 72. Minute kamen der Walliser Führung jeweils sehr nahe.

Nach fünf Niederlage in Serie und dem jüngsten Sieg gegen Luzern resultierte für die Sittener erstmals seit langem wieder ein Remis.

Thun weitestgehend harmlos

Von den Thunern war im Tourbillon nur wenig zu sehen. Die Überraschungs-Mannschaft der bisherigen Saison brachte offensiv wenig zustande. Die beste Chance vergab Gianluca Frontino, der nach 31 Minuten aus bester Position etwas überhastet über das Tor schoss.

Das Team von Urs Fischer musste in der Tabelle das nun punktgleiche St. Gallen vorbeiziehen lassen und ist neu Vierter.