Lapsus vermasselt GC und Dabbur die Party

Lausanne kommt bei GC zu einem 1:1. Mit einem Sieg hätten die Zürcher vier Spiele vor Saisonende den Klassenerhalt sichergestellt – doch ein drastischer Fehler verhinderte dies.

Video «Lausanne entführt einen Punkt aus dem Letzigrund» abspielen

Zusammenfassung: GC-Lausanne

4:44 min, aus sportpanorama vom 14.5.2017

Die Mittelstürmer Munas Dabbur (12.) und Gabriel Torres (60.) schossen die Tore in einer Partie, die lange Zeit wenig Spektakel bot. Erst als in der Schlussphase beide Teams die Entscheidung suchten, kam Stimmung auf.

Zu Beginn hatte GC deutlich mehr vom Spiel gehabt:

  • 4. Minute: Caios herrlicher Schlenzer landete an der Latte.
  • 12. Minute: Geburtstagskind Dabbur köpfelte eine Flanke ins Netz.
Video «GC-Goalie Mall: Erst Flop – dann top» abspielen

GC-Goalie Mall: Erst Flop – dann top

0:38 min, vom 14.5.2017

Nachlassen rächt sich

Doch die Zürcher verpassten es in der Folge, weitere Tore nachzulegen und agierten zunehmend passiver. In der 59. Minute folgte prompt die Quittung:

  • Nach einem Lausanner Befreiungsschlag waren sich Goalie Joel Mall und Jan Bamert uneinig, wer klären soll.
  • Torres profitierte von diesem Zögern der GC-Defensive und schob zum 1:1 ein.

Erzitterter Punkt statt Ligaerhalt

In der Schlusshalbstunde war Lausanne dem Siegtreffer dann näher. Die letzte Chance des Spiels bot sich aber Runar Mar Sigurjonsson. Der GC-Stürmer scheiterte in der 90. Minute aus kurzer Distanz an Torhüter Thomas Castella.

Durch das Unentschieden kann GC zumindest rechnerisch immer noch absteigen. Lausanne liegt vier Runden vor Schluss fünf Zähler vor dem Tabellenletzten Vaduz.

Sendebezug: sportlive, SRF zwei, 14.5.2017, 15:50 Uhr

Resultate