Lausanne siegt dank dreifachem Ben Khalifa

Lausanne ist mit einem 4:2-Sieg in Thun auf Kosten der Berner auf Platz 7 in der Super League vorgestossen. Mann des Abends war Ex-Nati-Spieler Nassim Ben Khalifa.

Video «Thun verliert Abstiegskampf gegen Lausanne» abspielen

Zusammenfassung Thun-Lausanne

6:44 min, aus sportaktuell vom 8.4.2017

Erst erzielte Ben Khalifa den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich für Lausanne (38.). In der 81. Minute traf er nach einem Rush auf der rechten Seite mit einem Flachschuss zum vorentscheidenden 3:2, und in der 90. Minute schloss er einen Konter mit einem Knaller unter die Latte ab.

Die weiteren teils sehenwerten Treffer in der Stockhorn Arena erzielten Dejan Sorgic (13.) und Enrico Schirinzi (69.) für Thun sowie Benjamin Kololli (48.) für Lausanne.

Video «Ben Khalifa: «Habe super Pässe erhalten»» abspielen

Ben Khalifa: «Habe super Pässe erhalten»

2:12 min, vom 8.4.2017

Thun vergibt Chancen

Beide Teams überbrückten das Mittelfeld jeweils schnell, womit sich zahlreiche Torszenen ergaben. Thun hätte nach dem 1:0 erhöhen können, bezahlte für die ausgelassenen Chancen aber teuer.

Damit ging das Duell der beiden 41-jährigen Trainer Mauro Lustrinelli (Thun) und Fabio Celestini an den Westschweizer. Die beiden sind übrigens trotz ihrer Nati-Karrieren nie zusammen für die SFV-Auswahl aufgelaufen.

Video «Lustrinelli: «Lausanne war brutal effizient»» abspielen

Lustrinelli: «Lausanne war brutal effizient»

1:33 min, vom 8.4.2017

Sendebezug: SRF zwei, sportflash, 20:00 Uhr