Zum Inhalt springen

Super League Lugano: Formkurve im Sturzflug

Der FC Lugano steckt nach zwei Kanterniederlagen tief in der Krise. Am Mittwoch wartet mit Meister Basel die nächste hohe Hürde im Abstiegskampf.

Legende: Audio Lugano steckt tief in der Krise abspielen.
1:51 min

0:6 zuhause gegen Sion, 0:7 in Bern: In den letzten beiden Super-League-Runden kassierte der FC Lugano gleich zwei Ohrfeigen. Die Formkurve der Tessiner zeigt Richtung Challenge League. «Es tut weh», gesteht Captain Antoine Rey und ringt mit den Worten: «Was soll ich da noch sagen?»

Ausgerechnet Basel

Nach den zwei Klatschen treffen die Luganesi im Nachtragsspiel der 23. Runde am Mittwoch ausgerechnet auf den FC Basel. «Wir müssen spielen, müssen uns vorbereiten», zeigt sich Trainer Zdenek Zeman vor dem Heimspiel wenig optimistisch.

Punkte im Abstiegskampf kann man von Lugano gegen den Meister nicht erwarten. Das Ziel der Tessiner lautet deshalb vor der nächsten Partie: Nicht schon wieder eine Kanterniederlage.

Legende: Video Sion fertigt Lugano ab abspielen. Laufzeit 5:02 Minuten.
Aus sportpanorama vom 03.04.2016.
Legende: Video YB demütigt Lugano abspielen. Laufzeit 5:11 Minuten.
Aus sportaktuell vom 09.04.2016.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von David Gfeller, Dürrenroth
    Dieser Abend könnte eine Vorentscheidung bringen. Gelingt heute Abend weder ST. Gallen noch Lugano eine Steigerung, könnte es gut sein, dass diese Teams die restlichen Spiele verlieren. Aufeinander treffen sie erst in der letzten Runde. Damit wäre Lugano Absteiger. Gelingt einer dieser Mannschaften heute eine Reaktion, könnten sie sich eventuell retten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen