Lugano mit «Big Point» im Letzigrund

Aufsteiger Lugano konnte gegen GC den 1. Sieg in der Rückrunde feiern. Antonini Culina gelang in der 75. Minute das goldene Tor. Die Zürcher liegen in der Tabelle nun bereits 4 Punkte hinter YB.

Video «Lugano gelingt überraschender Auswärtssieg bei GC» abspielen

Lugano gelingt überraschender Auswärtssieg bei GC

4:22 min, vom 21.3.2016

  • GC liegt neu 4 Punkte hinter den zweitplatzierten Young Boys
  • Lugano feiert den 1. Sieg in der Rückrunde
  • Antonini Culina erzielt das goldene Tor

Die Grasshoppers müssen im Fernduell mit YB um den 2. Platz einen herben Rückschlag verkraften. Sie verloren zuhause gegen Aufsteiger Lugano mit 0:1 und liegen nun bereits 4 Punkte hinter den Bernern, die am Samstag in St. Gallen als Sieger vom Platz gingen. Lugano verschaffte sich derweil etwas Luft im Abstiegskampf.

Kein gestohlener Sieg

Bei GC war – wie schon mehrmals in der Rückrunde – der Wurm drin. Zwar startete das Heimteam engagiert und kam bereits nach 2 Minuten durch Munas Dabbur zur ersten Torchance. Der Tessiner Schlussmann Alex Valentini war jedoch auf dem Posten und auch in der Folge ein starker Rückhalt.

Seine Vorderleute trauten sich stetig mehr zu und kamen dem Führungstreffer durch Jonathan Sabbatini sehr nahe. Er traf in der 20. Minute aber nur den Pfosten. Das goldene Tor erzielte Antonini Culina in der 75. Minute. Der auffälligste Akteur in den Reihen der «Bianconeri» schloss einen Konter nach einem Durcheinander in der GC-Abwehr erfolgreich ab.

Müssen die Grasshoppers YB ziehen lassen?

Die Art und Weise wie der Rekordmeister gegen Lugano verlor, dürfte Pierluigi Tami einige Sorgen bereiten. Gegen Ende der Partie kam GC's typischer Kombinations-Fussball praktisch komplett abhanden. Die begnadeten Techniker in der Offensive suchten den Ausgleich zunehmend auf eigene Faust und ohne Blick für den besser postierten Mitspieler.

Ganz anders ist die Gemütslage bei Adi Hütter und seinen Young Boys. Mit nur 1 Niederlage aus den letzten 12 Super League-Spielen haben die Berner den 2. Rang gefestigt und nun bereits 4 Punkte Vorsprung auf die Verfolger aus Zürich.

Sendebezug: SRF zwei, laufende Berichterstattung Super League