Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Meisterrennen weiter spannend St. Gallen siegt gegen Thun, bleibt aber hinter YB

  • Der FC St. Gallen schlägt Thun zuhause mit 3:2 und schliesst punktemässig zu Leader YB auf. Die Espen bleiben aufgrund des schlechteren Torverhältnisses aber auf Platz 2.
  • Thun macht es dank zwei Toren in der 2. Halbzeit noch einmal spannend.
  • Basel siegt gegen Sion 2:0, Zürich schlägt Lugano 1:0.

Das Meisterrennen in der Super League verläuft weiterhin hochspannend. Nachdem YB am Samstag mit dem 6:0 gegen Xamax vorgelegt hatte, zog St. Gallen tags darauf mit einem 3:2 gegen Thun nach.

Damit liegen die beiden Teams mit je 51 Punkten an der Tabellenspitze. Da die Berner aber das um 3 Treffer bessere Torverhältnis aufweisen, haben sie nach der 26. Runde die Leaderposition inne. Thun verbleibt nach der Niederlage auf dem Abstiegsplatz.

Schlussspurt der Thuner

Am Ende mussten die St. Galler noch einmal unnötig zittern. Simone Rapp brachte die Gäste in der Nachspielzeit auf 2:3 heran. Zu einem weiteren Angriff kamen die Berner Oberländer dann aber nicht mehr.

Video
Schneider: «Der Abstiegsdruck kann auch hemmen»
Aus Sport-Clip vom 28.06.2020.
abspielen

So knapp das Resultat am Ende auch ausfiel: Der FCSG dominierte die Partie über weite Strecken. Wie schon beim 0:4 gegen den FCZ unter der Woche waren die St. Galler mit viel Schwung in die Partie gestartet. Anders als noch am Donnerstag nutzten sie diesmal ihre Chancen. Nach nicht einmal einer Viertelstunde lag das Heimteam nach Toren von Silvan Hefti und Cedric Itten mit 2:0 in Führung.

Für das Highlight des Tages war in der 42. Minute Jordi Quintilla besorgt. Der Spanier versenkte einen Freistoss aus knapp 30 Metern herrlich.

Video
Der herrliche Freistoss-Treffer von Quintilla
Aus Sport-Clip vom 28.06.2020.
abspielen

Munsy trifft munter weiter

Thun zeigte erst in der zweiten Halbzeit, dass der Sieg unter der Woche gegen YB kein Zufall gewesen war. Die Gäste suchten vermehrt den Weg in die Offensive und verdienten sich damit den Anschlusstreffer durch Ridge Munsy in der 56. Minute. Für den 30-Jährigen war es das 6. Tor in den letzten 6 Spielen.

Während St. Gallen am Mittwoch auswärts auf Xamax trifft, empfängt Thun den FC Zürich (live auf SRF).

Video
Zeidler: «Es wartet ein verrückter Sommer auf uns»
Aus Sport-Clip vom 28.06.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.