Zum Inhalt springen

Super League Mini-Krise? Der FCB antwortet mit diskussionslosem Sieg

Der FC Basel ist in der Meisterschaft wieder in der Spur. Nach zuletzt zwei Niederlagen lässt der Meister dem FC Luzern zuhause keine Chance und siegt 3:0.

Legende: Video Zusammenfassung Basel - Luzern abspielen. Laufzeit 5:59 Minuten.
Aus sportpanorama vom 29.11.2015.

Dass der FC Basel in der Liga das Spielfeld als Verlierer verlässt, kommt selten vor. Und wenn er dann sogar zweimal in Serie keine Punkte holt – wie gerade zuletzt – dann darf mit einer vehementen Reaktion gerechnet werden. Auch wenn am Donnerstag noch die Europa League auf dem Programm stand. Auch wenn 9 Spieler fehlten.

Die Reaktion kam. Und sie traf den FC Luzern im St. Jakob-Park mit voller Wucht:

  • 7. Minute: François Affolter hat im Zweikampf mit Birkir Bjarnason das Nachsehen. Der Isländer trifft von halbrechts in die linke Torecke, 1:0.
  • 26. Minute: Marc Janko setzt einen Flankenball von Behrang Safari per Kopf an den Pfosten. Davide Callà reagiert am schnellsten und erhöht auf 2:0. Am Ursprung des Tores liegt erneut Affolter, der den Ball im Mittelfeld verliert.

Es kam die 32. Minute und mit ihr das Highlight der Partie:

  • Mohamed Elneny spielt mit Matias Delgado den doppelten Doppelpass und versenkt den Ball aus rund 25 Metern. Bereits am Donnerstag gegen die Fiorentina hatte der Ägypter wunderbar aus der Distanz getroffen.
Legende: Video Zum Geniessen: Elnenys Treffer abspielen. Laufzeit 0:26 Minuten.
Vom 29.11.2015.

Luzern offensiv harmlos

«Wieso sollten wir nicht auch 3 Tore in einer Halbzeit erzielen können?», fragte FCL-Stürmer Marco Schneuwly in der Pause und zeigte sich kämpferisch.

Das ist der FCB. Das ist der Tabellenführer.
Autor: FCL-Trainer Markus Babbel

Die Antwort gab der FCB in Form von totaler Spielkontrolle. Die Gäste, die in Halbzeit 1 noch 2 bis 3 gute Vorstösse zu verzeichnen hatten, wirkten ideenlos. Spielerisch konnten sie mit dem Meister nicht mithalten.

Stimmen zum Spiel:

  • Markus Babbel: «Wir hatten nach dem 0:1 Chancen auf den Ausgleich. Wir nutzten sie nicht. Und ja, der Gegner ist der FCB. Das ist der Tabellenführer. Das ist eine Top-Mannschaft.»
  • Urs Fischer: «Wir haben die Antwort heute auf dem Platz gegeben. Es war teilweise herrlich anzuschauen. Keine Mannschaft hat so viele Pflichtspiele in den Beinen wie wir, daher ist es verständlich, dass wir nach dem 3:0 zurückgeschaltet haben.»
Legende: Video Fischer: «Stressfrei war es trotzdem nicht» abspielen. Laufzeit 2:45 Minuten.
Aus sportpanorama vom 29.11.2015.

Sendebezug: Radio SRF 3, Live-Einschaltungen. 29.11.2015, ab 14:00 Uhr.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.