Peter Jehle leihweise zum FC Luzern

Der FC Luzern hat bis Saisonende leihweise den liechtensteinischen Nationaltorhüter Peter Jehle vom FC Vaduz verpflichtet. Der bisherige Ersatztorhüter Gabriel Wüthrich fällt wegen einer Gehirnerschütterung noch für längere Zeit aus. Und: Michael Siegfried kehrt per sofort zum FC Thun zurück.

Peter Jehle wird vom FC Luzern bis Saisonende ausgeliehen.

Bildlegende: Neuer Torwart Peter Jehle wird vom FC Luzern bis Saisonende ausgeliehen. Keystone

Peter Jehle wird ab sofort das Training mit dem FC Luzern aufnehmen und bereits am nächsten Sonntag im Meisterschaftsspiel in St. Gallen spielberechtigt sein. Dabei dürfte er den gesperrten Stammtorwart David Zibung ersetzten, welcher am Sonntag gegen Zürich wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen hatte.

2 Meistertitel mit den Grasshoppers

Die Verpflichtung von Jehle wurde notwendig, weil der bisherige Ersatztorhüter Gabriel Wüthrich den Innerschweizern aufgrund einer Gehirnerschütterung noch für unbestimmte Zeit fehlen wird.

Michael Siegfried spielt künftig wieder für den FC Thun.

Bildlegende: Rückkehrer Michael Siegfried spielt künftig wieder für den FC Thun. EQ Images

Thun holt Siegfried zurück

Michael Siegfried kehrt per sofort zum FC Thun zurück. Der 25-jährige Verteidiger war im Sommer 2012 für ein Jahr an den FC Biel ausgeliehen worden. Im Gegenzug erhalten die Seeländer Thuns Jérémy Manière bis Juni 2013. Der 22-jährige Verteidiger kam in der Vorrunde in der Super League nur zu 3 Einsätzen. In Biel soll er vermehrt Spielpraxis sammeln.