Raimondo Ponte neuer Sion-Trainer

Weiterer Trainerwechsel beim FC Sion: Die Walliser haben Laurent Roussey nach nur 8 Pflichtspielen entlassen. Sein Nachfolger heisst Raimondo Ponte.

Video «Fussball: Raimondo Ponte neuer Sion-Trainer («sportaktuell», 11.02.2014)» abspielen

Fussball: Raimondo Ponte neuer Sion-Trainer («sportaktuell», 1...

0:13 min, vom 11.2.2014

Raimondo Ponte ist neuer Trainer des FC Sion. Der 57-jährige Aargauer folgt bei den Wallisern auf Laurent Roussey, der nach der 5. Niederlage in Folge entlassen wurde. Über die Details des Vertrags ist nichts bekannt.

Ponte war zuletzt vereinslos. Sein letztes Engagement endete im Sommer 2013 als Trainer des FC Lugano. Zuvor hatte er in der Super League bereits den FC Zürich (1995-2000) und den FC Luzern (2001-2002) trainiert.

5 Niederlagen in Folge

Roussey hatte erst im vergangenen Oktober die Nachfolge von Michel Decastel angetreten. Unter dem 52-jährigen Franzosen kassierte Sion zuletzt 5 Niederlagen in Folge, am Wochenende ein 1:2 gegen Liga-Schlusslicht Lausanne. Dazu schieden die Walliser im Cup-Achtelfinal gegen Luzern aus.