Zum Inhalt springen

Super League Rapp schiesst Thun gegen Lausanne im Alleingang zum Sieg

Simone Rapp beendet mit 3 Toren die Serie der Ungeschlagenheit von Lausanne. Thun gewinnt auf der Pontaise mit 3:1.

  • Treffsicher: Simone Rapp erzielt innerhalb 30 Minuten 3 Tore.
  • Ungewohnt: Lausanne verliert zum ersten Mal seit 7 Spielen wieder.
  • Verdient: Thun findet nach zwei Niederlagen wieder zum Siegen zurück.

Thun lenkte in Lausanne das Spiel schnell in seine Bahnen. Besonders Simone Rapp war nicht aufzuhalten. In der 5. Minute schloss der Stürmer einen Konter zum 1:0 ab. Danach doppelte Rapp nach einem Freistoss nach (30.). Lausanne hatte den Ball nicht aus dem Strafraum weggebracht.

Rapp hatte aber noch nicht genug. Mit einem wunderschönen Volleytreffer machte er den Hattrick perfekt (36.). Der dreifache Torschütze durfte seinen Arbeitstag in der 69. Minute beenden.

Legende: Video Der Hattrick von Rapp im Video abspielen. Laufzeit 1:08 Minuten.
Vom 28.10.2017.

Lausanne im Angriff mit Mühe

Beinahe wäre der Hattrick ein lupenreiner gewesen, hätte nicht Joel Geissmann ein Tor erzielt. Der Lausanner wurde von Samuele Campo lanciert und erzielte alleine vor Francesco Ruberto den Anschlusstreffer zum 1:2 (32.).

Ansonsten konnte das Heimteam nicht auf den Rückstand reagieren. In der 2. Halbzeit rannte Lausanne vergeblich gegen die Thuner Abwehr an. Gonzalo Zarate vergab die beste Chance zum neuerlichen Anschluss (78.).

Thun beendet die Serie der Waadtländer

Lausanne musste zum ersten Mal seit 7 Spielen wieder als Verlierer vom Platz. Zuvor hatten sich die Waadtländer 4 Siege und 3 Unentschieden erspielt. Thun konnte nach 2 Niederlagen in Serie wieder einen Sieg feiern.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.10.2017, 18:45 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.