Zum Inhalt springen

Header

Video
GC trennt sich von Geschäftsführer und Sportchef
Aus Sport-Clip vom 20.06.2022.
abspielen. Laufzeit 25 Sekunden.
Inhalt

Schweizer Fussball-News Berisha und Olofinjana müssen bei GC gehen

Rochaden in der GC-Geschäftsführung

Die Grasshoppers haben sowohl das Arbeitsverhältnis mit Geschäftsführer Jimmy Berisha wie auch den Vertrag des Sportchefs Seyi Olofinjana per sofort aufgelöst. Dies gaben die Zürcher am Montag in einer Medienmitteilung bekannt. Berisha hatte die operative Führung beim Rekordmeister im April 2020 übernommen, der Nigerianer Olofinjana war im Mai 2021 vorgestellt worden. Der neue Sportdirektor wird in den kommenden Tagen ernannt. Interimistisch übernimmt GC-Präsident Sky Sun die Rolle und Aufgaben von Berisha.

Video
Archiv: Berisha spricht mit SRF über die Ziele von GC
Aus Sport-Clip vom 09.04.2022.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 9 Sekunden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Riccardo Stark  (Richie)
    Tschäse zäme, merci für nüt!
  • Kommentar von Dorothee Meili  (DoX.98)
    Wie ich letzte und vorletzte Woche hier an dieser Stelle einige Male sorgenvolle Gedanken zu GC geäussert habe, wurde ich verschiedentlich ziemlich belehrt bis hin zur Aussage: bei GC sei es richtig gut und ruhig.
    Es wäre mir ja lieber, wenn ich nicht recht gehabt hätte!!
    Im übrigen bin ich einer Meinung mit Tom Eglin:16:28 und danke ihm für sein solidarisches Denken!
    Alles Gute v.a. jetzt: Contini!
  • Kommentar von Tom Eglin  (Sille)
    GC macht es den Fans nicht gerade einfach dem Klub die Treue zu halten, wenn man mal ganz sachlich analysiert, was in den letzten Jahren, ja gar Jahrzehnten in der Klubführung alles so abläuft...
    1. Antwort von Hannes Egli  (Sennah)
      Stimmt. Der Zeitpunkt ist günstig