Zum Inhalt springen
Inhalt

Super League Simone verlässt Lausanne

Marco Simone wird Lausanne nicht in die Challenge League begleiten. Der bereits als Absteiger feststehende Waadtländer Klub konnte sich mit dem 45-jährigen Italiener laut Klubpräsident Alain Joseph nicht auf eine Verlängerung des Vertrages einigen.

Marco Simone feuert die Lausanne Spieler mit lauten Rufen an.
Legende: Marco Simone wird nächste Saison nicht mehr an der Seitenlinie stehen. EQ Images

Simone war im letzten November als Trainer verpflichtet worden. Weil er nicht über die nötigen Diplome verfügt, trägt er offiziell den Titel «Technischer Direktor».

Der Leistungsausweis des Italieners lässt sich sehen. Ohne Simone hatten die Lausanner in 14 Runden gerade mal 4 Punkte gesammelt. Mit dem ehemaligen Milan-Stürmer an der Seitenlinie waren es 20 Zähler in 20 Runden.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.