So bezwang Luzern den FCZ

Dank dem 1. Saisontreffer von Samed Yesil hat Luzern Zürich mit 1:0 bezwungen. Lesen Sie hier im Liveticker den Spielverlauf nochmals nach.

Samid Yesil trifft zum 1:0

Bildlegende: Das entscheidende Tor Samid Yesil trifft zum 1:0. EQ Images

Fussball: Super League, Luzern - Zürich 1:0

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 18 :09

    Ausblick auf den nächsten Spieltag

    Luzern trifft nächsten Samstag auf den FC Lugano, während es am Sonntag in einer Woche zum Klassiker FCZ - FCB kommt.

  • 18 :03

    Erster FCL-Heimsieg der Saison - FCZ unter Hyypiä weiterhin auf Formsuche

    Die Innerschweizer feiern dank dem Treffer von Samed Yesil in der 51. Minute ihren ersten Heimsieg in dieser Spielzeit. Der Erfolg geht über die gesamte Spieldauer gesehen sicherlich in Ordnung, war das Team von Trainer Babbel doch die aktivere Mannschaft. Für den FCZ geht mit der Niederlage die mittlerweile 3 Meisterschaftsspiele andauernde Serie ohne Sieg weiter.

    Die Tabelle nach 10 Runden

    Bildlegende: Die Tabelle nach 10 Runden Luzern schliesst zu YB auf. SRF

  • 17 :51

    Das Spiel ist aus (94.)

    Bua kommt zwar noch einmal von rechts zum Abschluss, kann die Niederlage aber auch nicht mehr abwenden. Der FCL bezwingt den FCZ 1:0.

  • 17 :49

    Ein letzter Eckball (93.)

    Sogar Brecher rückt bei dieser Standardsituation mit nach vorne, doch der FCZ macht zu wenig aus dem Corner.

  • 17 :47

    4 Minuten Nachspielzeit (90.)

    Noch 4 Minuten müssen die Luzerner Fans zittern. Der FCZ drückt vehement auf den Ausgleich.

  • 17 :44

  • 17 :42

    Nächste Zibung-Parade (85.)

    Der FCL-Keeper läuft zur Bestform auf. Er ist auch bei diesem Gavranovic-Abschluss noch mit dem rechten Bein am Ball und verhindert erneut den Zürcher Ausgleich.

  • 17 :40

    Zibung und Thiesson verhindern den Ausgleich (82.)

    Ein Prellball im FCL-Strafraum landet vor den Füssen von Philippe Koch. Mit gemeinsamen Kräften blocken Thiesson und Zibung den Schuss des FCZ-Captains im letzten Moment.

  • 17 :37

    Haas verschiesst aus kurzer Distanz (80.)

    Der eingewechselte Haas hat den Matchball auf dem Fuss, schafft es aber die Kugel aus weniger als 5 Metern am Tor vorbeizuschiessen.

  • 17 :32

  • 17 :31

  • 17 :21

    Wechsel auf beiden Seiten (65.)

    Beim FCZ macht Christian Schneuwly Platz für Gavranovic.

    Auch Babbel nimmt einen Tausch vor: Er bringt Jantscher für Torschütze Yesil.

  • 17 :20

  • 17 :14

    Yesil vergibt Grosschance (55.)

    Yapi verliert im Mittelfeld den Ball gegen Freuler. Dieser lanciert Yesil, der mit dem Ball am Fuss auf Brecher loslaufen kann. Anstatt quer auf den freistehenden Marco Schneuwly zu spielen, versucht es der 21-jährige Deutsche selber und scheitert am glänzend reagierenden FCZ-Keeper. Der mitgeeilte Schneuwly tobt und staucht seinen Mitspieler zusammen.

  • 17 :10

    TOR FÜR LUZERN (51.)

    Thiesson flankt von rechts halbhoch in die Mitte, wo Yesil den Ball hervorragend mit dem Oberkörper kontrolliert und mit einem satten Halbvolley im Tor von Brecher versenkt. Luzern führt 1:0.

    Video «Fussball: Super League, Luzern-Zürich, 1:0 durch Yesil» abspielen

    Das 1:0 durch Yesil

    0:38 min, vom 27.9.2015

  • 17 :02

    Weiter geht's (46.)

    Hyypiä lässt in der Pause den in der ersten Hälfte etwas unglücklich agierenden Simonyan in der Kabine und bringt Chiumiento ins Spiel. Babbel nimmt derweil keine Wechsel vor.

    Davide Chiumiento kommt ins Spiel.

    Bildlegende: Neu mit von der Partie Davide Chiumiento. SRF

  • 16 :55

    Je eine Grosschance auf beiden Seiten

    Insgesamt kommen die Zuschauer in Luzern noch nicht auf ihre Kosten. Die Heimmannschaft kommt zwar auf 58 Prozent Ballbesitz, kann diesen statistischen Vorteil aber nicht in Tore ummünzen. Die grösste Gelegenheit für den FCL vergeben Marco Schneuwly und Yesil in der 5. Minute. Für die Gäste aus Zürich ist es Christian Schneuwly, der die beste Chance seines Teams liegen lässt. Er sieht seinen unplatzierten Schuss von Luzern-Schlussmann Zibung pariert. Zu viel mehr reicht es den beiden Teams aber nicht. Es bleibt zu hoffen, dass die 2. Hälfte etwas mehr Spektakel bietet.

  • 16 :47

    Pause in Luzern (45.)

    Eine torlose 1. Halbzeit geht zu Ende.

  • 16 :45

    Eine Minute Nachspielzeit (45.)

    Schiedsrichter Schärer legt eine Minute drauf.

  • 16 :36

    Zusammenprall sorgt für Unterbrechung (36.)

    Nach einem Corner prallen Djimsiti und Arnold mit den Köpfen zusammen. Beide bleiben kurz liegen, können aber nach kurzer Pflege wieder mittun.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 27.9.15, 16:00 Uhr