So holte GC im 243. Zürcher Derby den Sieg

Lange sieht es im Zürcher Derby nach einem Unentschieden aus. In der 93. Minute ist es Youngster Kamberi, der für GC das siegbringende 3:2 markiert. Lesen Sie den Spielverlauf im Ticker noch einmal nach.

Der Kopfball ins Glück von Kamberi.

Bildlegende: Kopfball ins Glück Florian Kamberi trifft kurz nach seiner Einwechslung und entscheidet das 243. Zürcher Derby für GC. Keystone

Fussball: SL, Zürich-GC 2:3

Zur Resultat-Übersicht der Super League

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 17 :59

    GC gewinnt das 243. Zürcher Derby

    Dann ertönt der Schlusspfiff. So süss der Sieg für die Grasshoppers ist, so bitter ist die Niederlage für den FCZ. Die Teams begegnen sich weitgehend auf Augenhöhe und bieten den 11'153 Zuschauern ein unterhaltsames Spiel. Als alle schon mit einem leistungsgerechten 2:2 rechnen, schlägt die Stunde des jungen Florian Kamberi. Der eben erst eingewechselte Youngster köpft eine Flanke von Captain Källström unhaltbar für Brecher ins Netz. Damit gewinnt GC das Derby und ist nun erster Verfolger des FC Basel.

  • 17 :55

    TOR FÜR GC (93.)

    Unglaubliche Szenen im Letzigrund. Bereits scheinen sich alle mit der Punkteteilung abgefunden zu haben, als Källström nach einem missratenen Eckball den Ball zurückerobert und die Flanke zur Mitte bringt. Dort steht der eben erst eingewechselte Kamberi, der das Leder via Pfosten im Tor versenkt. Das ist der Sieg für die Grasshoppers.

  • 17 :50

    Doppeltorschütze erhält Spezialabgang (90.)

    Unter tosendem Applaus wird Doppeltorschütze Tarashaj verabschiedet. Für ihn kommt Sherko auf den Platz.

  • 17 :48

    Dabbur vertändelt den Ball - FCZ mit dem Konter (88.)

    Zuerst ein flüssiger Angriff von GC. Dabbur kann den Ball aber nicht behaupten und verliert ihn. Der FCZ schaltet blitzschnell um. Über Gavranovic landet der Ball bei Sadiku, dessen Schuss abgelenkt im Aus landet. Der Eckball bringt dem FCZ nichts ein.

  • 17 :43

    Basic mit gefährlichem Weitschuss (84.)

    Toller Flankenlauf von Bauer. Seine Flanke landet bei Dabbur, dem der Ball aber verspringt. Der FCZ befreit nur ungenügend. Der Ball landet direkt in den Füssen von Basic, der voll drauf hält. Sein Schuss zischt knapp über die Latte.

  • 17 :40

    FCZ-Angriff versandet (81.)

    Endlich mal wieder ein guter Pass in die Tiefe von Djimsiti. Simonyan erläuft das Leder noch, wird dann aber von Lüthi abgedrängt.

  • 17 :37

    Gute Freistoss-Gelegenheit vergeben (77.)

    Aus vielversprechender Position tritt Källström zum Freistoss an und verfehlt das Ziel nur ganz knapp.

  • 17 :30

    Tami wechselt ein erstes Mal (71.)

    Etwas überraschend wird Caio aus dem Spiel genommen. Für ihn kommt Gjorgjev in die Partie.

  • 17 :23

    Erste gelbe Karte (63.)

    Das war ein Reklamieren zu viel von Dabbur. Er markiert vermeintlich den nächsten Treffer, wird aber vom Linienrichter zurückgepfiffen. Es soll eine Abseitsposition gewesen sein.

  • 17 :20

    TOR FÜR DEN FCZ (60.)

    Buff heisst der nächste Torschütze. Er wird vom starken Gavranovic ideal lanciert und lupft das Leder gekonnt über den herausstürzenden Vasic ins Netz. Das Derby ist also wieder ausgeglichen. Kann der FCZ den Schwung gleich mitnehmen?

    Video «Fussball, Super League, 3. Runde FCZ-GC, 2:2 FCZ Buff» abspielen

    Der 2:2-Ausgleich von Buff

    0:32 min, vom 2.8.2015

  • 17 :17

    Keine Torraumszenen im Letzigrund (58.)

    Das Spiel ist etwas abgeflacht. Dem FCZ fehlen die Ideen, um die kompakt stehende Abwehr der Grasshoppers in Schwierigkeiten zu bringen.

  • 17 :12

    GC seit der Pause souverän (53.)

    Trainer Tami scheint die richtigen Worte gefunden zu haben in der Pause. Sein Team kontrolliert das Spielgeschehen und lässt momentan gar nichts zu.

  • 17 :09

    Erster Wechsel bei Zürich (50.)

    Urs Meier tätigt seinen ersten Wechsel. Für den offensichtlich angeschlagenen Brunner kommt Grgic ins Spiel.

  • 17 :04

    Es geht weiter (46.)

    Die gleichen 22 Akteure erscheinen für die 2. Halbzeit. Kann der FCZ reagieren?

  • 16 :55

    Spannendes Zürcher-Derby

    Das 243. Derby zwischen dem FCZ und GC braucht keine lange Anlaufzeit. Bereits in der 8. Minute eröffnet Tarashaj das Score und bringt die Hoppers in Führung. In der Folge übernimmt der FCZ das Spieldiktat und belohnt sich für seine Feldüberlegenheit letztlich mit dem Ausgleich durch Youngster Simonyan. Mitten in eine sehr ausgeglichene Phase fällt der erneute Führungstreffer für GC. Erneut ist es Tarashaj, der trifft. Der U21-Nationalspieler schliesst eine geniale GC-Kombination über Dabbur und Caio erfolgreich und eiskalt ab. In Kürze geht es weiter im Letzigrund.

  • 16 :50

    Pause im Letzigrund (46.)

    Noch einmal eine grossartige Ausgleichschance für den FCZ. Gavranovic steht plötzlich frei vor Vasic, kann diesen aber nicht bezwingen. Kurz darauf pfeift Jaccottet zur Pause. Eine animierte 1. Halbzeit geht zu Ende.

  • 16 :43

    TOR FÜR GC (42.)

    Ein genialer Spielzug von GC. Dabbur nimmt den Ball gekonnt an, spielt Caio frei, der mit dem Absatz herrlich auf Tarashaj ablegt. Der U21-Nationalspieler schliesst eiskalt ab und bringt die Grasshoppers wieder in Führung.

    Video «Fussball, Super League, 3. Runde, FCZ-GC, 1:2 Tarashaj» abspielen

    Tarashaj trifft zum 2:1

    0:30 min, vom 2.8.2015

  • 16 :36

    TOR FÜR DEN FCZ (34.)

    Der Ausgleich hat sich etwas abgezeichnet. Mehr und mehr hat der FCZ das Spieldiktat übernommen und ist offensiv stärker geworden. Für den Ausgleich zuständig ist Youngster Simonyan. Der aktive Gavranovic legt gut auf, Simonyan trifft dann mit seinem überlegten Abschluss.

    Video «Fussball, Super League, 3. Runde, FCZ-GC, 1:1 Simonyan» abspielen

    Das 1:1 durch Simonyan

    0:30 min, vom 2.8.2015

  • 16 :32

    Chermiti trifft nur die Latte (30.)

    Ein toller Angriff des FCZ. Buff lanciert Gavranovic ideal. Der ehemalige Nationalspieler verzögert gekonnt und wartet auf einen Teamkollegen. Letztlich legt er für den heranbrausenden Chermiti ab, der den Ball aus 7 Metern an die Latte schiesst. Glück für GC in dieser Situation.

  • 16 :29

    Verletzungssorgen beim FCZ

    Chikhaoui, Chiumiento und Schneuwly sind nur einige Namen der langen Verletztenliste des FCZ.

    Chikhaoui und Co.

    Bildlegende: Lange Verletztenliste Chikhaoui und Co. können ihre Teamkollegen nur von der Tribüne aus unterstützen. SRF

Sendebezug: SRF zwei, «sportlive», 02.08.2015, 15:45 Uhr