So kam es zum 2:2 zwischen Luzern und Lugano

Lugano nimmt dank einem Last-Minute-Tor gegen Luzern einen Punkt mit nach Hause. Das Spielgeschehen beim 2:2-Unentschieden zum Nachlesen hier im Ticker.

Duell Luzern - Lugano

Bildlegende: Umkämpftes Spiel Luzern und Lugano trennen sich 2:2 unentschieden. SRF

Fussball: Super League, Luzern - Lugano 2:2

Das Telegramm zum Spiel

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 22 :12

    FCZ gefordert

    Die restlichen Spiele der 11. SL-Runde finden morgen Sonntag statt. Um 13:45 Uhr spielt St. Gallen gegen Sion und YB gegen GC. Erobern sich die Young Boys den 3. Tabellenplatz zurück?

    Auch für den FC Zürich geht es morgen um viel. Im Spiel gegen Leader Basel müssen Punkte her, um sich vom letzten Tabellenplatz lösen zu können. Verfolgen Sie das Spiel ab 15:45 Uhr live auf SRF zwei oder hier im Ticker.

    Das wars für heute. Wir verabschieden uns an dieser Stelle und freuen uns, Sie morgen durch den Fussball-Nachmittag zu begleiten.

    11. Runde

    Bildlegende: Runde 11 Bleibt der FC Zürich auch nach der 11. Runde das Schlusslicht? SRF

  • 22 :07

    Ausblick

    Die Teams stehen in einer Woche bereits wieder im Einsatz. Der FC Luzern tritt auswärts gegen GC an. Der FC Lugano empfängt zu Hause den FC St. Gallen.

  • 22 :04

    Verdienter Punktgewinn für Lugano

    Der Tabellen-Vierte spielt gegen das Tabellenschlusslicht – eigentlich eine klare Sache. Nicht heute! Aufsteiger Lugano, auf dem letzten Tabellenrang liegend, zeigt in Luzern einen beherzten Auftritt und überzeugt vor allem in der 1. Halbzeit mit einer starken Leistung.

    Die Tessiner gehen nach 21 Minuten dank einer schönen Kombination mit Abschluss von Rossini verdient in Führung. Luzern kann in der Folge froh sein, dass es bis zur Pause beim Eintorerückstand bleibt.

    Das Heimteam dreht nach dem Wiederanpfiff auf und schafft dank Toren von Thiesson (68.) und Schneuwly (73.) die vorübergehende Wende. Luzern scheint sich seiner Sache bereits sicher, als Culina in der 92. Minute mit einem Distanzschuss noch den 2:2-Ausgleichstreffer erzielt.

    Mit dem Punktgewinn tritt Lugano den letzten Tabellenplatz an den FC Zürich ab. Auch Luzern macht einen Rang gut und zieht an YB vorbei.

  • 21 :51

    Das Spiel ist aus

    Schiedsrichter Jancevski pfeift die Partie ab. Dank dem Last-Minute-Tor von Lugano trennen sich die beiden Teams 2:2 unentschieden.

  • 21 :49

    AUSGLEICH LUGANO (92.)

    Tatsächlich! Lugano gleicht kurz vor Schluss noch aus. Culina läuft mit dem Ball von rechts ins Zentrum und setzt aus gut 25 Metern zum Schuss an. Dieser fliegt an Zibung vorbei in die untere linke Ecke.

    Lugano Jubel

    Bildlegende: Tor in letzter Minute Lugano gleicht kurz vor Schluss aus und nimmt einen Punkt mit nach Hause. SRF

  • 21 :46

    Nachspielzeit (90.)

    Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen. Schiedsrichter Jancevski lässt 3 Minuten nachspielen. Können die Luganesi nochmals reagieren?

  • 21 :45

    Letztes Aufbäumen? (88.)

    Padalino bringt den Ball zur Mitte, wo Donis frei zum Kopfball kommt. Er trifft das Leder aber nicht wunschgemäss und köpft über das Tor.

  • 21 :42

    Spieldiktat übernommen (85.)

    Luzern hat die Partie nun fest im Griff. Lugano versucht zwar immer wieder mit Tempo Richtung gegnerischen Strafraum zu kommen, doch die Tessiner sind nicht mehr so agil wie noch in der 1. Halbzeit.

  • 21 :38

    Lugano geschockt (79.)

    Die Gäste bringen seit dem Doppelschlag der Luzerner nicht mehr viel zu Stande. Donis (für Rossini) und Padalino (für Jozinovic) sollen für neuen Offensiv-Schwung sorgen.

  • 21 :35

    Nächste Top-Chance (76.)

    Nun geht es Schlag auf Schlag. Luzern scheint seit dem Ausgleichstreffer wie ausgewechselt und kommt zu weiteren guten Möglichkeiten. Schneuwly schiesst vor dem leeren Tor aus kurzer Distanz über den Kasten hinaus und verpasst damit die 3:1-Führung.

  • 21 :31

    TOR LUZERN (73.)

    Jantscher bringt den Ball auf Schneuwly, der vor dem Tor lauert und zum Kopfball kommt. Russo kann diesen sensationell parieren, der Abpraller landet allerdings genau in Schneuwlys Füssen. Der Stürmer muss nur noch einschieben und schon ist die Partie innerhalb von 5 Minuten gedreht.

    Tor Schneuwly

    Bildlegende: Russo geschlagen Schneuwly schiesst die Luzerner in Führung. SRF

  • 21 :25

    AUSGLEICH (67.)

    Thiesson erzielt aus dem Nichts den Ausgleich. Zwei Tessiner Verteidiger stehen neben dem Luzerner Stürmer, doch dieser kann den Ball ins Tor «spitzeln». Lugano-Keeper Russo sieht bei dieser Aktion gar nicht gut aus.

  • 21 :21

    Luzern sehr bemüht (62.)

    Das Heimteam drückt auf den Ausgleich, doch die Tessiner Verteidigung steht sehr gut und macht den Luzernern das Leben schwer. Die Räume werden eng gehalten und der Aufbau der Luzerner wird früh gestört.

  • 21 :16

    Chance für Luzern (58.)

    Die Innerschweizer kommen zu einer guten Möglichkeit. Schneuwly kommt im Strafraum zum Schuss, dieser wird aber geblockt und Luganos Hintermannschaft kann klären.

  • 21 :13

    Keine Torgefahr (54.)

    Das Spiel hat sich etwas beruhigt und spielt sich nun zwischen den beiden Strafräumen ab. So richtig gefährliche Torszenen sind seit der Pause keine zu verzeichnen. Luzern agiert seit Wiederanpfiff aber offensiver - Lugano verlässt sich aufs Kontern.

  • 21 :05

    Jantscher bringt Schwung (49.)

    Der Wechsel scheint Luzern gut zu tun. Jantscher zeigt sich kreativ und gibt gute Offensiv-Impulse. Das Heimteam startet aktiv in die 2. Hälfte und macht Druck.

  • 21 :00

    Der Ball rollt wieder (46.)

    Es geht weiter und man darf gespannt sein, ob Lugano ähnlich weiter powert, wie in der 1. Halbzeit.

    Bei Luzern wird gewechselt. Babbel reagiert und bringt Jantscher für Hyka und Fandrich für Basha ins Spiel.

  • 20 :53

    Lugano spielt stark auf

    Aufsteiger und Tabellen-Schlusslicht Lugano überrascht in der Swissporarena: Nach 21 Minuten gehen die Gäste durch eine schöne Kombination mit dem Abschluss von Rossini in Führung. Auch in der Folge gerät Luzern immer wieder unter Druck.

    Das Heimteam startet zwar gut in die Partie, baut aber kontinuierlich ab und ist stets einen Schritt zu spät. Der Tabellen-Vierte muss nach der Offensiv-Phase der Tessiner kurz vor der Pause gar froh sein, nur mit einem Tor zurückzuliegen.

  • 20 :47

    Pause (45.)

    Die ersten 45 Minuten sind um. Lugano geht verdient mit 1:0 in die Pause.

  • 20 :46

    Lugano mit viel Tempo (44.)

    Die Tessiner schalten blitzschnell um und kommen mit viel Tempo auf das Luzerner Tor zu. Zibung muss erneut eingreifen und kann klären.

    Der darauffolgende Eckball kommt zu Datkovic, welcher den Ball übers Tor köpft.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 03.10.2015 20.06 Uhr