So lief das Verfolger-Duell im Stade de Suisse

Eine turbulente 1. Halbzeit, gefolgt von einem YB-Schaulaufen. Hier gibts die Ereignisse im Ticker zum Nachlesen.

Guillaume Hoarau bringt YB gegen den FCZ in Führung.

Bildlegende: Schuss ins Schwarze Guillaume Hoarau bringt YB gegen den FCZ in Führung. Keystone

Super League: Young Boys - FC Zürich 3:0

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 17 :51

    YB GEWINNT HEIMSPIEL GEGEN DEN FCZ

    Im mit Spannung erwarteten Verfolger-Duell zwischen YB und dem FCZ stehen die Weichen bald auf Sieg für Gelb-Schwarz. Nach der ersten Halbzeit führen die Hauptstädter mit 2 Längen Vorsprung. Aufgrund einer Tätlichkeit von FCZ-Captain Chikhaoui können die Berner zudem die gesamte 2. Halbzeit in Überzahl in Angriff nehmen. Bereits kurz nach der Pause machen die Berner den Deckel drauf, als Hoarau einen Penalty versenkt, den Steffen zuvor herausgeholt hatte. Der Rest der Spielzeit kommt einem Schaulaufen gleich, bei dem sich beide Mannschaften mit dem Resultat abgefunden haben.

    YB war heute mindestens eine Klasse besser. Die Gefühlslagen der beiden Clubs könnten derweil unterschiedlicher kaum sein. Zürich rutscht mit dieser Niederlage immer tiefer in eine Krise, während YB noch als letztes Team mit dem FC Basel in Tuchfühlung bleibt.

  • 17 :35

    Zweiter Wechsel bei YB (76.)

    Uli Forte tätigt seinen nächsten Wechsel. Yuya Kubo kommt ins Spiel, Guillaume Hoarau verlässt unter tosendem Applaus das Spielfeld.

  • 17 :31

    Zarate ersetzt Steffen (72.)

    Nachdem der Flügelspieler der Berner einige Male von Zürcher Seite unsanft angegangen wurde, zieht Uli Forte die einzig richtige Konsequenz und holt Steffen frühzeitig vom Feld.

  • 17 :29

    Gavranovic kommt für Etoundi (70.)

    Dann ist der Arbeitstag von FCZ-Stürmer Franck Etoundi beendet. Für ihn kommt Mario Gavranovic in die Partie. Der Langzeitverletzte kommt so zu einiger Spielpraxis.

  • 17 :25

    YB will, Zürich kann nicht mehr (66.)

    Die Berner agieren jetzt sehr souverän. Der Ball läuft wie am Schnürchen durch die Reihen. Die Zürcher hingegen laufen dem Ball hinterher haben sich nun definitiv aufgegeben.

  • 17 :17

    TOR FÜR YB (57.)

    Der französische Stürmer Hoarau lässt nichts anbrennen. Er verlädt Davide Da Costa und markiert das 3:0.

  • 17 :15

    Penalty für YB (57.)

    Der wirblige Renato Steffen dringt in den Strafraum ein. Chiumiento hält den Berner zurück. Ein klarer Fall: Penalty für YB.

  • 17 :11

    YB dominiert nach Belieben (52.)

    Die numerische Überlegenheit macht sich bereits zu Beginn der zweiten Halbzeit stark bemerkbar. Die Berner lassen Ball und Gegner in aller Ruhe laufen. Der FCZ macht momentan den Eindruck, das Spiel bereits abgehakt zu haben.

  • 17 :04

    Chiumiento kommt ins Spiel (46.)

    Die rote Karte von Chikhaoui hat einen Wechsel zur Folge. Davide Chiumiento ersetzt Oliver Buff.

  • 16 :58

    YB mit verdienter Pausenführung

    Die Hausherren starten viel besser in dieses wichtige Verfolgerduell. Sie überrollen den FCZ zu Beginn und gehen durch Guillaume Hoarau verdient in Führung. Die Zürcher fangen sich in der Folge und können den Ball über mehrere Stationen in den eigenen Reihen halten. Dann schlägt allerdings YB noch einmal eiskalt zu. Bertone trifft nach einer Massflanke von Gerndt zum 2:0.

    Vor der Pause kommt es zu einer unrühmlichen Szene. Yassine Chikhaoui brennen nach einem Rencontre mit Steffen die Sicherungen durch. Er schlägt dem YB-Spieler ins Gesicht und kassiert folgerichtig Rot. Beim Tunesier war da viel aufgestauter Frust dabei. Nach dieser tumultartigen Szene geht fast unter, dass Gerndt beim darauffolgenden Angriff noch vor der Halbzeit das 3:0 erzielen müsste.

    Video «Fussball: Super League, 25. Runde, YB - FCZ, Rote Karte Chikhaoui» abspielen

    Chikhaoui vs. Steffen: Ein Duell mit Folgen

    1:18 min, vom 22.3.2015

  • 16 :50

    Grosschance für YB (45.)

    Sekunden vor dem Halbzeitpfiff wird Gerndt vor dem Tor freigespielt. Der Schwede bringt das Kunststück fertig, aus gut 5 Metern den Ball über das Tor zu schiessen. Das hätte das 3:0 sein müssen.

  • 16 :46

    Tumultartige Szenen kurz vor der Pause (45.)

    Chikhaoui gehen die Nerven durch. Der Tunesier gerät sich mit Renato Steffen in die Haare und lässt seinem Frust freien Lauf. Er schlägt dem Berner ins Gesicht und sieht glatt Rot. Ein unschöner Abgang des Zürcher Edeltechnikers.

    Chikhaoui sieht Rot.

    Bildlegende: Glatt Rot Yassine Chikhaoui schlägt Renato Steffen ins Gesicht und sieht folgerichtig die rote Karte. SRF

  • 16 :43

    Viel Ballbesitz für Zürich (41.)

    Die Gäste aus Zürich kommen nun eindeutig besser ins Spiel. Der Ball läuft gut durch die Reihen. An der Strafraumgrenze gehen den Zürchern aber jeweils die Ideen aus. Die Young Boys ihrerseits treten in dieser Phase sehr routiniert auf. Sie verteidigen geschickt und halten die Zürcher weit weg vom eigenen Tor.

  • 16 :36

    FCZ wehrt sich nach Kräften (35.)

    Die Zürcher finden nach dem 1:0 ein wenig besser in die Partie. Mitten ins Zürcher Aufbäumen fällt jedoch das 2:0 durch Bertone. Ein schwieriger Spielverlauf für das Team aus der Limmat-Stadt. Aus Berner Sicht hingegen läuft die Partie bisher optimal.

  • 16 :33

    TOR FÜR YB (30.)

    Da klingelt es erneut hinter David Da Costa. Die Berner kommen über die linke Seite mit Alexander Gerndt, der zur Mitte flankt. Dort steht Leonardo Bertone, der wunderschön zum 2:0 für die Hausherren einköpft.

  • 16 :17

    Vilotic mit Grosschance (14.)

    Der Gegentreffer scheint bei den Zürchern Spuren hinterlassen zu haben. Nach einem Eckball stimmt die Zuordnung der Verteidiger nicht. Vilotic fällt der Ball vor die Füsse, der YB-Innenverteidiger verstolpert jedoch seinen Abschluss.

  • 16 :14

    TOR FÜR YB (12.)

    Eine Flanke zur Mitte sorgt in der FCZ-Verteidigung für einige Verwirrung. Gerndt fällt das Leder vor die Füsse, der Schwede schiesst Koch auf der Torlinie an. Von dort prallt der Ball zurück vor Guillaume Hoarau, der nicht lange fackelt und den Ball unter die Latte haut.

  • 16 :08

    Erster flüssiger YB-Angriff (6.)

    Nach einer Abtastphase zu Beginn kommen die Berner mit einer gefälligen Kombination bis vor den Strafraum der Zürcher. Gerndt und Hoarau leiten den Ball jeweils direkt weiter bis Renato Steffen übernimmt und aus rund 18 Metern abzieht. Der Ball geht dann einige Meter am Tor vorbei. Trotzdem, YB hat einen ersten Warnschuss abgegeben.

  • 16 :03

    Gute Stimmung im Stade de Suisse

    Die Berner Fans feiern das 117-jährige Club-Bestehen mit einer eindrücklichen Choreographie.

    Die Choreographie der Berner Fans.

    Bildlegende: Gebührender Empfang Die Fans der Young Boys empfangen ihre Lieblinge mit einer Choreographie. SRF

  • 16 :01

    Schiedsrichter Klossner gibt die Partie frei (1.)

    Das Verfolgerduell im Stade de Suisse läuft. Nach gut einer Minute Spielzeit kommt Etoundi zu einem ersten Abschluss.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 22.03.2015, 15:45 Uhr