So lief die Partie FCZ - St. Gallen

Mit 2 Toren drehte der eingewechselte Goran Karanovic die Partie. Das Geschehen im Letzigrund können Sie hier im Protokoll unseres Livetickers Revue passieren lassen.

Franck Etoundi

Bildlegende: Sorgte für Aufregung Der Führungstreffer von Franck Etoundi. Keystone

Super League: Zürich - St. Gallen 1:2

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 22 :00

    Die Zürcher finden nicht aus der Krise

    Der FC St.Gallen hat sich beim FC Zürich mit 2:1 durchgesetzt und damit in der Tabelle zu den Zürchern aufgeschlossen.

    Lange sah es gut aus für den kriselnden FCZ: Etoundi erzielte nach 32 Minuten die Führung - es war das erste Heimtor für den FCZ in der Rückrunde. Die St.Galler legten allerdings umgehend Protest ein, da der Kameruner das Tor mit nur einem Schuh erzielte.

    Der eingwechselte Karanovic erledigte allfällige Diskussion jedoch mit einem Doppelschlag in der 73. und 90. Minute - der Protest dürfte hinfällig sein.

  • 21 :53

    Die Partie ist aus

    Der FC St. Gallen siegt dank zwei Joker-Toren von Karanovic in der zweiten Halbzeit mit 2:1.

  • 21 :51

    TOR FÜR ST. GALLEN (90.)

    Im direkten Gegenzug erzielt Karanovic seinen zweiten Treffer in dieser Partie. Zuerst kommt Aratore völlig unbedrängt zum Schuss, Brecher hält diesen mirakulös, doch den Abpraller kann Karanovic mühelos verwerten. Bitter für die Zürcher.

  • 21 :48

    Fast das 2:1 für den FCZ (88.)

    Der eben eingewechselte Sadiku hat das 2:1 auf dem Fuss, vergibt aber aus aussichtsreicher Position.

  • 21 :47

    5 Minuten bleiben zu spielen - letzter Wechsel beim FCZ (85.)

    Urs Meier gibt sich mit einem Remis nicht zufrieden: Für den Torschützen zum umstrittenen 1:0 bringt er neu Sadiku. 5 Minuten bleiben zu spielen im Letzigrund.

  • 21 :42

    Gute Chance für den FCZ (82.)

    Herzog unterschätzt eine Situation, Etoundi kann ihm den Ball abluchsen und passt zurück zu Gavranovic. Dieser kann den Ball aber nicht verwerten.

  • 21 :36

    Erster Wechsel beim FCZ (76.)

    FCZ-Coach Meier tätigt gezwungenermassen seinen ersten Wechsel: Kleiber hat sich offensichtlich bei einem Zweikampf mit Janjatovic verletzt und geht für Gavranovic raus. Guter Einstand vom jungen Zürcher.

  • 21 :34

    TOR FÜR ST. GALLEN (73.)

    Coach Saibene hat ein goldenes Händchen für seine Auswechslungen: Sein Joker Karanovic trifft mit der ersten Ballberührung nach einem hohen Ball von Mathys zum 1:1-Ausgleich. Nef wurde von Cavusevic bedrängt und konnte mit dem Kopf nicht ausreichend klären. Karanovic profitiert und haut das Leder in die Maschen.

  • 21 :31

    Letzter Wechsel bei den St. Gallern (70.)

    St. Gallen-Trainer Saibene tätigt seinen letzten Wechsel: Karanovic kommt für Janjatovic ins Spiel.

  • 21 :29

    Zürcher mit etwas mehr Ballbesitz (69.)

    Der FCZ ist immer noch die aktivere Mannschaft in dieser Partie und verzeichnet momentan 56 % Ballbesitz.

  • 21 :24

    Zweiter Wechsel bei den St. Gallern (64.)

    Bei den St. Gallern kommt Aratore für Rodriguez neu ins Spiel. Unterdessen kriegt Thrier die gelbe Karte, weil er Chikhaoui gefoult hat.

  • 21 :22

    Gemäss FIFA-Reglement zählt der Treffer

    Auf Seite 69 des offiziellen FIFA-Reglements findet sich folgender Abschnitt:
    «Verliert ein Spieler aus Versehen und unmittelbar vor dem Spielen des Balls und/oder dem Erzielen eines Treffers einen Schuh, gilt dies nicht als Vergehen. Der Treffer zählt, da der Spieler den Schuh ungewollt verloren hat.»

  • 21 :15

    Knapp über 8000 Zuschauer im Letzigrund

    8093 Zuschauer sind an der heutigen Partie zwischen dem FC Zürich und dem FC. St. Gallen anwesend.

  • 21 :14

    Tafer fordert Penalty (53.)

    Der St. Galler lässt sich nach einem Zweikampf fallen und fordert Penalty. Das sieht Schiedsrichter Pache allerdings nicht so und lässt weiterspielen.

  • 21 :10

    Guter Konter der Zürcher (50.)

    Chikhaoui lanciert auf der rechten Seite Kleiber, welcher viel Platz hat und in die Mitte passen kann. Etoundi kommt aber einen Tick zu spät und verpasst den Ball knapp.

  • 21 :05

    Die zweite Halbzeit läuft (46.)

    Die beiden Teams kommen unverändert aus den Kabinen.

  • 20 :51

    Halbzeitfazit

    Die Zürcher konnten dank einem Tor von Etoundi in der 32. Minute mit 1:0 in Führung gehen. Wir sahen eine spannende erste Halbzeit mit einem etwas stärkeren FC Zürich, welcher sein erstes Heimspiel-Tor in der Rückrunde erzielen konnte. Zu Reden gab auch der Protest der St. Galler, welche nach dem 1:0 von Etoundi Beschwerde einreichten, da er kurz davor seinen linken Schuh verloren hatte. Wir sind gespannt auf die zweite Halbzeit. In Kürze geht's weiter.

  • 20 :47

    Pause im Letzigrund (45.)

    Schiedsrichter Pache pfeift zum Pausentee.

  • 20 :44

    Beschwerde ist definitiv (43.)

    Nun ist es definitiv: Die St. Galler haben Beschwerde eingereicht, da Etoundi bei der Schussabgabe zum 1:0-Führungstreffer seinen linken Schuh verloren hatte.

  • 20 :42

    Freistoss für den FCZ (41.)

    Everton holt Kleiber von den Beinen und kriegt dafür die gelbe Karte. Den fälligen Freistoss führt Schneuwly schnell aus und passt zu Rodriguez, welcher direkt abzieht. Herzog lässt den Schuss abprallen, Chikhaoui kommt aber nicht mehr rechtzeitig an den Ball.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 18.04.15 20:08 Uhr