Zum Inhalt springen
Inhalt

Super League So lief die Partie Zürich - Vaduz

Der FC Zürich liegt weiterhin am Tabellenende. Die Gäste aus Vaduz trotzen den Stadtürchern ein 1:1-Remis ab. Lesen Sie den Spielverlauf im Liveticker nach.

Die FCZ-Spieler feiern den 1:0-Führungstreffer von Nef.
Legende: Jubel Die FCZ-Spieler feiern den zwischenzeitlichen 1:0-Führungstreffer von Nef. EQ Images

Das Telegramm des Spiels.

Der Ticker ist abgeschlossen

  • 19:46

    Der erste FCZ-Heimsieg lässt weiterhin auf sich warten

    Die Zürcher bleiben auch im 8. Anlauf unter dem neuen Trainer Hyypiä in der Liga sieglos. Der FCZ war über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft und kam in der 29. Minute durch ein Kopfballtor von Nef in Führung. In der zweiten Halbzeit wurden die Gäste aus Vaduz aber zunehmend stärker und glichen durch Avdijaj in der 70. Minute aus. Der Vaduz-Torschütze musste nur wenige Minuten nach seinem Treffer mit Gelb-Rot vom Platz. Schliesslich brachten die Zürcher aber auch mit einem Mann mehr auf dem Platz keinen Siegtreffer zu stande.

    Der FC Zürich liegt somit weiterhin mit 12 Punkten am Tabellenende. Vaduz liegt mit 14 Punkten auf dem 9. Rang.

  • 19:39

    Das Spiel ist aus

    Zürich und Vaduz trennen sich mit einem 1:1-Unentschieden.

  • 19:36

    Chermiti trifft nur den Pfosten (93.)

    Der FCZ-Stürmer hat den Führungstreffer auf dem Fuss. Sein Knaller aus rund 20 Metern trifft nur den Pfosten. Kurz danach kriegt Jehle die gelbe Karte wegen Spielverzögerung.

  • 19:35

    Kaufmann muss gepflegt werden (90.)

    Der Vaduzer schreitet nach einem Zweikampf blutend vom Platz. Da Vaduz-Coach Contini sein Wechselkontingent bereits aufgebraucht hat, spielen seine Teamkollegen zu neunt weiter. Es werden 5 Minuten nachgespielt.

  • 19:31

    Zürich rennt die Zeit davon (87.)

    Die Hausherren werfen nun alles nach vorne. Vaduz beschränkt sich nur noch aufs Verteidigen und lässt die Zeit clever verstreichen.

  • 19:25

    Bleibt es bei diesem 1:1-Unentschieden? (81.)

    Vaduz-Coach Contini nimmt auch noch seinen letzten Stürmer vom Feld: Burgmeier ersetzt Caballero. DIe Devise ist also klar, die Vaduzer wollen das Unentschieden um jeden Preis halten. Kurz danach tätigt auch FCZ-Trainer Hyypiä einen letzten Wechsel: Chermiti kommt für Cabral ins Spiel.

  • 19:21

    Doppelwechsel bei den Zürchern (77.)

    FCZ-Coach Hyypiä nimmt Gavranovic und Sadiku vom Platz. Buff und Etoundi kommen neu ins Spiel.

  • 19:19

    Gelb-Rot für Torschütze Avdijaj (75.)

    Die Freude über den Ausgleichstreffer währt nicht lange: Vaduz-Torschütze Avdijaj muss nach einem Ellbogen-Schlag gegen Brunner mit Gelb-Rot vom Platz.

  • 19:16

    TOR FÜR DEN FC VADUZ (70.)

    Avdijaj gleicht für die Gäste zum 1:1 aus: Borgmann tankt sich auf der linken Strafraumseite durch und passt in die Mitte. Die Zürich-Verteidigung reagiert wie versteinert und lässt den Ball durch, Avdijaj bedankt sich mit dem 1:1-Ausgleichstreffer. Koch und Schneuwly machen beim Gegentreffer gar keine gute Figur.

  • 19:12

    Schneuwly wird verwarnt (67.)

    Der Zürcher kriegt zurecht die gelbe Karte, nachdem er verärgert einen Ball wegkickt, der bereits im Out lag.

  • 19:06

    Zweiter Wechsel bei Vaduz (64.)

    Die Vaduzer tätigen bereits ihren zweiten Wechsel: Für Kukuruzovic kommt Costanzo ins Spiel.

  • 19:05

    Schneuwly einen Tick zu spät (60.)

    Gavranovic spielt einen herrlichen Lupfer in den Strafraum. Der Ball wird beinahe zur perfekten Vorlage für den heranbrausenden Schneuwly, Vaduz-Keeper Jehle krallt sich den Ball aber im entscheidenden Moment.

  • 19:02

    Vaduz wird stärker (56.)

    Die Gäste machen nach der Pause einen engagierteren Eindruck als in der ersten Spielhälfte. Zuletzt zieht Avdijaj alleine auf FCZ-Keeper Favre los. Dieser reagiert allerdings ausgezeichnet und kann die Situation entschärfen. Der Vaduz-Stürmer wird anschliessend noch für eine Schwalbe verwarnt.

  • 18:52

    Favre wird geprüft (48.)

    Der FCZ-Keeper kann sich ein erstes Mal auszeichnen. Er blockt einen Schuss aus der zweiten Reihe ab.

  • 18:49

    Die zweite Halbzeit läuft

    Vaduz-Coach Contini nimmt einen ersten Wechsel vor: Von Niederhäusern kommt für Untersee.

  • 18:41

    Zürich liegt verdient in Führung

    Das Heimteam machte in der ersten Spielhälfte über weite Strecken den aktiveren und engagierteren Eindruck als die Gäste aus Vaduz. Bereits in der 9. Minute hatte Gavranovic die Führung auf dem Fuss, vergab aber aus bester Position vor Vaduz-Keeper Jehle. Auch in der Folge kamen die Hausherren zu vielversprechenden Torchancen. Schliesslich war es Nef, der in der 28. Spielminute nach einem Corner von Vinicus per Kopf das 1:0 für den Stadtklub erzielen konnte. Wir freuen uns auf eine spanndende zweite Halbzeit. In Kürze geht's weiter.

    Die Statistik der ersten Halbzeit.
    Legende: Die Statistik der ersten Halbzeit. Swiss Football League
  • 18:32

    Pause im Letzigrund

    Der FC Zürich führt zur Pause dank einem Kopfballtor von Nef in der 29. Spielminute mit 1:0.

  • 18:31

    Zürich powert (44.)

    Vaduz kann sich eindeutig nicht mehr über den Rückstand beklagen. Die Schussstatistik beträgt bereits 11:1 für das Heimteam. Zuletzt ist es Cabral, welcher es aus der zweiten Reihe probiert. Der Ball wird aber noch entscheidend abgelenkt und segelt über das Tor.

  • 18:29

    Beinahe das 2:0 für den FCZ (40.)

    Wieder ist es Bua, welcher mit viel Zug nach vorne sprintet. Kurz vor dem Strafraum hat er die Übersicht und lanciert Sadiku. Der FCZ-Stürmer versucht es mit einem satten Schuss in die rechte Torecke. Sein Abschluss zischt ganz knapp am Pfosten vorbei.

  • 18:25

    Bua mit viel Tempo (35.)

    Der Zürcher sprintet auf der linken Seite allen davon und zieht aus etwas spitzem Winkel ab. Sein Schuss wird in letzter Sekunde von einem heranbrausenden Vaduz-Verteidiger abgelenkt.

Sendebezug: Radio SRF 3, Live-Einschaltungen, 07.11.2015, ab 18:03 Uhr