So lief die Partie zwischen GC und dem FC Thun

Thuns Dejan Sorgic markiert den einzigen Treffer im Letzigrund. Alle Infos zum Rückrunden-Auftakt gibt es hier im Ticker.

Dejan Sorgic bejubelt seinen 5. Saisontreffer.

Bildlegende: Hat gut lachen Dejan Sorgic bejubelt seinen 5. Saisontreffer. EQ Images

Fussball: Super League, GC - Thun 0:1

Hier geht es zum Telegramm

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 19 :47

    Ausblick auf die nächste Runde

    Die Grasshoppers reisen ins Tessin zum FC Lugano und Thun empfängt zum Auftakt Meister Basel.

    Sämtliche Spiele der Super League können Sie auf unserer Website und im SRF Sport App live mitverfolgen.

  • 19 :42

    Die Grasshoppers können offensiv nicht überzeugen und verlieren im Letzigrund

    Thun zeigte eine kämpferisch starke Leistung und konnte den Vorsprung aus der 1. Halbzeit verteidigen. Sie hatten die besseren der wenigen Tormöglichkeiten in der 2. Hälfte. Bei den Grasshoppers fehlte Ex-Kapitän Källström merklich. Die Zürcher hatten über das ganze Spiel hinweg offensiv zu wenig Durchschlagskraft. Der 1:0 Sieg der Thuner geht somit in Ordnung.

    Die Thuner können, zumindest bis Morgen, den FC Vaduz am Ende der Tabelle um 3 Punkte distanzieren. GC auf der anderen Seite bleibt bei 22 Punkten.

    Tabelle der Super League.

    Bildlegende: So präsentiert sich die Tabell St. Gallen kann GC morgen überholen - Thun macht Boden gut. SRF

  • 19 :36

    Das Spiel ist vorbei

    Die Grasshoppers verlieren mit 0:1 gegen den FC Thun.

  • 19 :34

    Rapp geht vom Feld (92.)

    Simone Rapp geht vom Feld und Joel Geissmann darf für die letzten Minuten noch ran.

  • 19 :32

    Brahimi mit dem Fehlpass (90.)

    Brahimi verliert denn Ball im Aufbauspiel. Der Pass auf Rapp kommt aber nicht an und Vasic kann den Ball halten.

  • 19 :31

    Eckball für die Berner Oberländer (89.)

    Tosetti bringt den Ball gefährlich in die Mitte, wo ein Verteidiger klären kann.

  • 19 :23

    Hediger und Brahimi im Disput (80.)

    Nach einem Zweikampf geraten sich die zwei in die Haare. Schiedsrichter Klossner kann sie aber schnell wieder beruhigen.

  • 19 :21

    Hedigers Pass kommt nicht an (78.)

    Rapp spielt auf Hediger, welcher wiederum in die Mitte passt. Ein Zürcher kommt jedoch vor den Stürmern an den Ball.

  • 19 :17

    Wechsel beim FC Thun (75.)

    Norman Peyretti kommt für den Torschützen Dejan Sorgic ins Spiel.

  • 19 :13

    Gelbe Karte für Bürki (70.)

    Der Thuner verfehlt den Ball und tritt den Gegenspieler ins Schienbein. Der Schiedsrichter verwarnt ihn für diese Aktion.

    Zwei Fussballer im Zweikampf.

    Bildlegende: Bürki hat die Nase vorn Der Bruder des National-Torhüters Roman gegen Bajrami. EQ Images

  • 19 :08

    Gelbe Karte für Glarner (65.)

    Glarner zieht am langsamen Antonov vorbei, welcher versucht den Thuner mittels Körpereinsatz wegzudrängen. Dieser fällt sofort aber Stefan Klossner gibt keinen Elfmeter sondern Gelb für eine Schwalbe.

  • 19 :05

    Munsys Einwechslung zeigt sofort Wirkung (61.)

    Munsy zieht los, wird aber gefoult. Der Ball kommt zu Andersen, der ihn in die Füsse eines Thuners spielt. Mit viel Glück erhält er nochmals eine Möglichkeit, spielt auf Tabakovic, der jedoch verzieht.

  • 19 :02

    Wechsel bei den Grasshoppers (60.)

    Alban Pnishi wird vom Feld genommen. Für ihn kommt der Ex-Thuner Ridge Munsy.

    Fussballer im Kopfballduell.

    Bildlegende: Pnishi im Luftduell Der Defensivspieler kämpft mit Rapp um den Ball. EQ Images

  • 19 :01

    Antonovs Schuss zieht am Tor vorbei (56.)

    Tabakovic legt im Strafraum auf Antonov ab. Der Abschluss des Aussenverteidigers verfehlt das Gehäuse.

  • 18 :56

    GC bekundet Mühe (53.)

    Auch in der 2. Halbzeit gelingt es GC bis jetzt nicht, Druck auf das Thuner Tor auszuüben. Das Spiel ist momentan geprägt von vielen Unterbrüchen.

  • 18 :51

    Bajrami fasst sich ein Herz (48.)

    Der junge Mittelfeldspieler zieht aus der Distanz ab. Faivre kann den Aufsetzer abwehren.

  • 18 :47

    Weiter gehts (46.)

    Die 2. Halbzeit läuft.

  • 18 :37

    Verdiente Führung

    Zu Beginn der Partie verzeichnete keines der beiden Teams einen deutlichen Vorteil. In der Folge gelang es den Thunern immer mehr Druck aufzubauen. Nach einer halben Stunde war es Rapp, der mit einem strammen Flachschuss das Gehäuse traf. Nur 7 Zeigerumdrehungen später griff Vasic ins Leere, weshalb Sorgic nur noch vollenden musste. Sein Kopfballtor war der 5. Saisontreffer des Stürmers.

  • 18 :33

    Die 1. Halbzeit ist vorbei

    Thun liegt im Letzigrund dank einem Tor von Sorgic mit 1:0 in Front.

  • 18 :30

    Fassnacht holt einen Eckball heraus (44.)

    Erneut wird Lavanchy überlaufen. Die Flanke von Fassnacht kann zum Eckball geklärt werden.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 03.02.2017, 18:45 Uhr