So lief die Partie zwischen Luzern und Vaduz

Der FC Luzern gewinnt das so wichtige Spiel gegen den FC Vaduz dank Toren von Marco Schneuwly (6.) und Jakob Jantscher (76.) Hier können Sie den Spielverlauf nachlesen.

Marco Schneuwly nach dem 1:0.

Bildlegende: Jubelnder Marco Schneuwly Der Stürmer erzielte das 1:0. EQ Images

Super League: Luzern - Vaduz 2:0

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 19 :50

    Der FC Luzern gewinnt unterhaltsame Partie - Vaduz zu uneffizient

    Der FC Luzern gewinnt verdient dank einer deutlichen Steigerung in der 2. Hälfte. Zur Pause ist das Heimteam eher glücklich in Führung nach dem Vaduz das aktivere Team war. Es ist den Liechtensteiner aber nicht gelungen ihre teilweise gute Chancen zu nutzen und Goalie Zibung zu überwinden. In der 2. Hälfte ist es dann ein offenes Spiel, weil der FC Luzern besser spielt. Die Liechtensteiner scheitern heute hauptsächlich an ihrer ungenügenden Effizienz vor dem Tor. Da nützt auch der gehaltene Penalty von Goalie Jehle nicht viel. Wichtige Punkte im Abstiegskampf für das Team von Markus Babbel.

  • 19 :36

    LUZERN GEWINNT GEGEN VADUZ (94.)

    Schiedsrichter San Fedayi pfeift die Partie ab.

  • 19 :34

    Chance für den FC Vaduz (90.)

    Neumayr spielt den Ball gekonnt über die Abwehr in den Lauf von Sutter. Der Stürmer versucht in Folge Goalie Zibung zu überlupfen, doch der Ball geht weit übers Tor. Wieder eine gute Chance, die der FC Vaduz nicht nutzen kann. Die Effizienz ist heute sicherlich das Problem bei den Liechtensteiner. Trainer Contini kann mit seinem Team nicht zu frieden sein.

  • 19 :31

    Chance für Vaduz (88.)

    Manuel Suter kommt auf der linken Seite aus spitzem Winkel zum Abschluss. Doch Zibung kann den Pall parieren.

  • 19 :27

    Spiel ist entschieden (84.)

    Das Spiel scheint entschieden zu sein. Auf Grund der massiven Steigerung des Heimteams geht die Führung auch in Ordnung. Sie haben in Hälfte 2 kaum mehr etwas zugelassen.

  • 19 :24

    Wechsel beim FC Luzern (82.)

    Cristian Ianu kommt für Dario Lezcano.

  • 19 :21

    TOR FÜR DEN FCL - JANTSCHER TRIFFT ZUM 2:0 (76.)

    Der FC Luzern kontert. Hyka sprintet in die Hälfte der Vaduzer und spielt den Ball rüber auf die Linke Seite zu Jantscher. Der Österreicher zieht sofort ab und haut den Ball mit einem satten Schuss ins linke Lattenkreuz. Toller Treffer.

  • 19 :16

    Wechsel bei Vaduz (74.)

    Für Steven Lang kommt Luzern-Leihgabe Hekuran Kryeziu.

  • 19 :14

    Wechsel beim FCL (71.)

    Erster Wechsel beim Heimteam. Adrian Winter kommt für Torschütze Marco Schneuwly.

  • 19 :13

    Druckphase von Vaduz (70.)

    Luzern bringt den Ball über längere Zeit nicht aus der eigenen Hälfte weg. Doch der einzige Schuss aufs Tor von Zibung bereitet dem Torhüter keine Probleme. Vaduz fehlt weiterhin der letzte Funken Kreativität vor dem Tor.

  • 19 :10

    Wenige Torchancen in Hälfte 2 (66.)

    Das Spiel findet bis jetzt mehrheitlich im Mittelfeld statt. Chancen sind auf beiden Seiten mangelwahre. Es ist jetzt ein ausgeglichenes Spiel.

  • 19 :04

    Doppelwechsel bei Vaduz (60.)

    Neumayr und Ciccone gehen raus. Burgmeier und Suter kommen neu in die Partie.

  • 18 :59

    Jehle hält Elfmeter (55.)

    Lezcano schiesst scharf unten rechts, doch Peter Jehle ahnt die Ecke und kann den Ball abwehren.

  • 18 :58

    Penalty für den FCL (54.)

    Freistoss in guter Distanz zum Tor für Luzern, nach dem Lazcano zu Fall gebracht wird. Oliver Bozanic schiesst den Ball über die Mauer aber Neumayr stoppt den Ball mit der Hand. Schiedsrichter Fedayi zeigt zu recht auf den Punkt. Elfmeter für das Heimteam.

  • 18 :52

    Luzern startet aktiv (50.)

    Das Heimteam ist bemüht in der 2. Hälfte das Spiel selber zu dominieren und hat dementsprechend mehr Ballbesitz. Torchancen können sich beide Teams noch nicht erspielen.

  • 18 :48

    Hälfte 2 gestartet

    Das Spiel läuft wieder in Luzern.

  • 18 :38

    Luzern führt - Vaduz macht das Spiel

    Der FC Vaduz startet stark ins Spiel, aber durch einen schönen Angriff über die rechte Seite geht der FC Luzern gegen den Spielverlauf in Führung. Affolter flankt auf Schneuwly, der nicht genügend gedeckt wird und der Stürmer erzielt per Kopf den Führungstreffer. Danach sind die Vaduzer über weite Strecken spielbestimmend und haben deutlich mehr Ballbesitz. Die beste Vaduzer Chance machte Zibung mirakulös zu Nichte und ansonsten ist es den Liechtensteinern bis jetzt nicht gut gelungen ihre Überlegenheit und den vielen Ballbesitz zum kreiiren von Torchancen zu nutzen. Vor dem Tor müssen die Vaduzer unbedingt gefährlicher werden, um die Luzerner Abwehr in Bedrängnis zu bringen.

  • 18 :32

    Halbzeit in Luzern (45.)

    Schiedsrichter San Fedayi pfeift zur Pause.

  • 18 :27

    Hitzige Stimmung in Luzern (40.)

    Es ist ein aggressives Spiel in Luzern. Es gibt viele Fouls und schon 4 mal musste Schiedsrichter Fedayi Gelb zeigen.

  • 18 :22

    Chance für den FC Luzern (36.)

    Wiedermal ein Lebenszeichen des FCL. Affolter spielt den Ball zu Hyka, welcher den Ball im Fallen zu Bozanic weiterleiten kann. Der Australier Bozanic trifft mit seinem Flachschuss dann nur das Aussennetz, aber viel hat nicht gefehlt.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbuelltin, 14.03.2015, 17:50 Uhr